Krefelder Zoo sucht Erdmännchen Toni

Tier im Krefelder Zoo verschwunden : Wo ist Erdmännchen Toni Erdmann?

Der Krefelder Zoo vermisst ein Erdmännchen. Das Tier namens Toni Erdmann ist am vergangenen Samstag spurlos verschwunden. Die Pfleger machen sich Sorgen.

Er ist das Leittier der Erdmännchenfamilie im Krefelder Zoo - und jetzt ist er weg. Einfach so verschwunden. Seit Samstag wird Toni Erdmann vermisst - offenbar ist er bei einem größeren Besucherandrang verschwunden.

Die Mitarbeiter des Zoos hatten Toni zunächst in einem eingestürzten Bau vermutet und deshalb die Außenanlage umgegraben. Aber dort war Toni nicht. Nun hoffen die Mitarbeiter, dass sich Toni noch immer auf der Zooanlage befindet. Der Zoo schließt nicht aus, dass das Erdmännchen von einem Besucher gestohlen oder von einem Greifvogel geraubt wurde. „Merkwürdig ist, dass es bislang keinerlei Hinweise von Besuchern gibt, denen etwas Ungewöhnliches aufgefallen ist“, hieß es.

Am vergangenen Samstag wurde Toni mit seiner Familie gegen 11 Uhr auf die Anlage gelassen. Als die Pflegerin die Erdmännchen gegen 17 Uhr für die Nacht wieder ins Haus bringen wollte, war Toni nicht mehr da.

Erdmännchen zählen zur Familie der Mangusten. „Toni Erdmann“ wurde nach dem gleichnamigen oscarnominierten Erfolgsfilm aus dem Jahr 2016 benannt. „Vorher hatte er gar keinen Namen“, verriet die Sprecherin. Die Hoffnung, dass „Toni“ nur aus seinem Gehege ausgebüxt, aber noch im Zoo umherlaufe, schwinde von Tag zu Tag.

Nun sucht der Zoo Besucher, denen etwas Ungewöhnliches aufgefallen ist. Wer Toni gesehen hat oder Hinweise über seien Aufenthaltsort geben kann, soll sich an den Zoo wenden. Entweder per Mail an info@zookrefeld.de oder unter der Nummer 02151 955 20.

(seeg/dpa)
Mehr von RP ONLINE