Wettbewerb „#mitreden“ Moltke-Schüler im Debatten-Duell

Krefeld · RP und Evonik richten einen Debattenwettbewerb aus, in dem Schüler-Teams gegeneinander antreten. Für Krefeld beteiligte sich das Moltke-Gymnasium – gestritten wurde über Videoüberwachung. Am Ende entschieden die Schüler über den Gewinner.

 Das „Pro Videoüberwachung“-Team (v.l.): Amelie Bastian und Sarah Franßen.

Das „Pro Videoüberwachung“-Team (v.l.): Amelie Bastian und Sarah Franßen.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)

Am Ende stimmten die Schüler in der Aula des Moltke-Gymnasiums differenziert ab: Sie sprachen sich mit deutlicher Mehrheit für eine Videoüberwachung des Theaterplatzes aus; sie entschieden aber mit knapper Mehrheit, dass das Team „Contra Videoüberwachung“ etwas besser  aufgetreten ist als das Team „Pro Videoüberwachung“.