1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefelder Künstlerin Mauga Houba-Hausherr hat Osterzeichnungen gefertigt

Malaktion in Krefeld : Der Osterhase stellt sich auf Corona ein

Die Künstlerin Mauga Houba-Hausherr hat ihre Gedanken zum Thema Ostern, Hase und Corona zu Papier gebracht – zum Ausmalen oder Weiterdenken.

Die Ausgangssperre trifft auch den Osterhasen hart. Wie soll er die bunten Eier verstecken, wenn niemand hinaus darf, um sie zu suchen. Eigentlich könnte er jetzt Ferien machen. Doch das ist zurzeit auch schwierig, weil er nicht reisen darf: Er könnte aber zum Pool-Urlaub in die Badewanne steigen, sich morgens mit einem Handtuch den Platz auf dem eigenen Sofa sichern, so als wäre er am Strand; er könnte mal Küchistan oder die Badehamas erkunden, nach Terrassien oder Balkonien reisen.

Die Künstlerin Mauga Houba-Hausherr hat ihre Gedanken zum Thema Ostern, Hase und Corona zu Papier gebracht – als Schwarz-Weiß-Zeichnungen, die Kinder ausmalen können. Für kleinere Künstler ist es ein Angebot, die Bilder mit bunten Farben zu füllen. Ältere haben vielleicht eigene Ideen, wie es dem Hasen im Corona-Frühjahr ergehen könnte: im Homeoffice, beim Einkauf oder beim Homeschooling.

Die Redaktion freut sich über Einsendungen an Rheinische Post, Königstraße 122, 47798 Krefeld oder als jpg-Format an krefeld@rheinische-post.de bis zum Ende der Osterferien. Die fantasievollsten Kunstwerke werden veröffentlicht. Bitte  unbedingt auch Namen, Alter, Adresse und Telefonnummer angeben.

(ped)