Krefelder „Herbstzauber“ auf der Rennbahn

15.000 Gäste werden erwartet : Krefelder „Herbstzauber“ auf der Rennbahn

Vom 14. bis 16. September präsentieren 155 Aussteller in Pagodenzelten besondere Speisen und  ausgefallene Waren – eine „Glücklichmacherin“ ist ebenfalls vor Ort. Sonntags pendelt von 10 bis 18 Uhr ein Shuttlebus zum Sprödentalplatz.

Es ist die unverwechselbare Lage an einem der schönsten Plätze in Krefeld, dazu kommt ein hochwertiges Angebot, das zum Verweilen einlädt: Schauen, schlendern, genießen und dabei einen – hoffentlich – herrlichen Herbsttag auf sich wirken lassen, das ist das Motto des Krefelder „Herbstzaubers“, der in diesem Jahr vom 14. bis 16. September wieder auf der Rennbahn stattfindet. Veranstalter Reno Müller erwartet rund 15.000 Gäste, die an den drei Tagen zum Event kommen, um zu schauen, zu probieren, zu kaufen und sich verwöhnen zu lassen.

Auch wer seinen Garten herbst- oder wintertauglich machen möchte, sollte sich diesen Termin vormerken. Denn ein Wochenende lang sind viel Praktisches und Dekoratives für Haus und Garten zu bestaunen. Die Besucher können sich von Spezialisten wertvolle Tipps zur Überwinterung ihrer Pflanzen holen, finden neben winterharten Stauden und Kräutern auch das passende Equipment und neue Inspirationen zur Gestaltung des Gartens, wie stilvolle Gartenmöbel oder Skulpturen und dekorative Stelen. Zusätzlich laden die 155 Aussteller ein, sich in den Pagodenzelten originelle Accessoires, handgefertigte Schmuckstücke und kleine Kunstschätze auszusuchen. Winterliche Mode, wie zum Beispiel hochwertige Tweed-Jacken und viele herbstlich dekorierte Tische und Gedecke machen dabei Lust auf die beginnende Jahreszeit.

Flammlachs und süße Crêpes sind dabei nur eine kleine Auswahl der üppigen und vielseitigen Speisekarte, die die Aussteller bereithalten. Feinschmecker können exklusive Weine und verschiedene Delikatessen wie selbst gemachte Marmeladen, Käse, ausgefallene Nusssorten sowie exotische Gewürze oder Chutneys kennenlernen, die direkt vor Ort probiert und für den späteren gemütlichen Verzehr eingepackt werden können.

Die kleinen Gäste erfreuen sich an Aktionen zum Staunen und Mitmachen. Kreative, künstlerische Kinderhände und Bastelfreunde können sich beim Filzen oder bei der GlasCreativ Werkstatt Siebenlist ausprobieren. Wenn dann noch Stelzenläufer mit ihren lebendigen Marionetten durch die Gänge tänzeln, dann werden nicht nur Kinderaugen ganz groß.

Müller: „15 neue Aussteller sind in diesem Jahr dabei. Das heißt, es gibt für jeden Gast viel zu entdecken.“ Passend zum Herbst finden die Besucher wärmende Mützen, Hüte, handgewebte Leinen- und Walkmode oder Krabbelschuhe aus Leder. Accessoires aus Filz und Wolle, Taschen und hochwertiger Schmuck ergänzen das umfangreiche Warenangebot. „Eine ‚Glücklichmacherin’ präsentiert Handgemachtes aus Stoff“, verrät der Veranstalter, für den vor allem „Nähe“ wichtig ist: „Einerseits die Nähe zum Erzeuger, andererseits die Nähe zum Kunden. Beim Herbstzauber bringen wir diese beiden Seiten zusammen.“

Stimmungsvolle Harfenmusik von Ute Deilmann und einfühlsame Orchesterklänge runden das Programm ab. Reichhaltig ist auch das kulinarische Angebot: Fleisch und Käse serviert von Kreativen aus der Region werden umrahmt von Delikatessen aus der Provence, Nüssen sowie süßen und salzigen Leckereien, die vor Ort probiert werden dürfen. Gäste können in einem der Biergärten ein Glas Wein, herzhafte Steaks und Suppen, aber auch Kuchen und Kaffee genießen.

Zusätzlich punktet der Herbstzauber durch umfassenden Service: Die einfache Bezahlbarkeit der Waren wird durch einen EC-Service zum bargeldlosen Bezahlen mit der EC-Karte direkt an allen Ständen gewährleistet. Außerdem ermöglicht der Depotservice ein bequemes Abholen der Einkäufe mit dem Pkw am Eingang. Schließlich pendelt am Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr ein Shuttlebus zwischen der Rennbahn und dem Sprödentalplatz, wo kostenlos geparkt werden kann.

Herbstzauber: Eintritt acht Euro für Erwachsene, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre in Begleitung frei, Öffnungszeiten: Freitag, 14. September, 12 bis 18 Uhr, Samstag, 15. September, und Sonntag, 16. September, jeweils 10 bis 18 Uhr.