1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefelder EV: Torwart Leon Jessler ein starker Rückhalt der U20

Eishockey : Torwart Leon Jessler ein starker Rückhalt der U20

Das DNL-Team der Schwarz-Gelben bot in den beiden Heimspielen der deutschen Nachwuchsliga gegen Eisbären Juniors Berlin gute Leistungen und feierten dabei einen7:4-Erfolg. Trainer Robin Beckers stolz auf sein Team.

(JH) In der Deutschen Eishockey-Nachwuchsliga holte die U20 des KEV in den beiden Heimspielen gegen die Eisbären Juniors Berlin drei Punkte. Samstag unterlag die Auswahl von Cheftrainer Robin Beckers in einem ausgeglichenen Spiel mit 2:4 (0:0,0:1,2:3). Nach einem torlosen ersten Drittel legten die Gäste bis zur 47. Minute zwei Tore vor. Der KEV verkürzte in der 48. Minute durch Daniel Becker auf 1:2. Berlin sorgte mit dem dritten Treffer (58.) für die Vorentscheidung. Stefan Laschitzky gelang nochmal der Anschluss (59.). Obwohl Trainer Beckers seinen Torhüter zugunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis genommen hatte, wollte der Ausgleich nicht mehr fallen. Berlin traf 47 Sekunden vor Schluss ins leere Tor. 

Sonntag machte der KEV ein starkes Spiel und gewann verdient mit 7:4 (3:0,2:2,2:2). Den Grundstein für diesen Erfolg legten die Krefelder im ersten Drittel durch die Treffer von Dorian Kielbasa, Nick Kardas in Unterzahl und Daniel Herzog in Überzahl. Im zweiten Abschnitt kam Berlin etwas besser ins Spiel, der KEV erzielte aber durch Giovanni Schönfeld und Justin Scholz zwei weitere Tore. Als dann Jan Wellen in der 45. Minute zum 6:2 traf war die Vorentscheidung gefallen. Berlin verkürzte nochmal aber Kapitän Schönfeld machte mit seinem zweiten Tor den Deckel drauf. Trainer Beckers war mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden: „Samstag war es ein enges Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Sonntag hat meine Mannschaft alles reingeworfen, sehr effektiv gespielt und insgesamt eine klasse Leistung gezeigt. Leon Jessler hat überragend gehalten. Auf diese Vorstellung der Jungs bin ich sehr stolz.“