Junge Wissenschaftler vom Niederrhein Krefelderin bei „Jugend forscht“ im Doppelpack

Krefeld · Die Abschluss­präsentation von „Jugend forscht“ am Niederrhein wird in diesem Jahr wieder in Präsenz stattfinden. Die zwölfjäh­rige Emilia Marra vom Moltke-Gymnasium in Krefeld beschäftigt sich dabei gleich mit zwei Projekten.

Es geht um Fleckentfernung: Emilia Marra aus Krefeld hat im  Waschexperiment Hausmittel mit industri­ellen Pro­dukten verglichen.

Es geht um Fleckentfernung: Emilia Marra aus Krefeld hat im  Waschexperiment Hausmittel mit industri­ellen Pro­dukten verglichen.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)
Emilia Marra befasst sich mit dem Muster und Besonderheiten des Pascalschen Dreiecks, ein Schema, in dem Zahlen pyramidenförmig angeordnet sind.

Emilia Marra befasst sich mit dem Muster und Besonderheiten des Pascalschen Dreiecks, ein Schema, in dem Zahlen pyramidenförmig angeordnet sind.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)
Jugendliche hören heutzutage immer schlechter – damit beschäftigen sich Zoe Reiher und Nele Nellen aus Mönchengladbach.

Jugendliche hören heutzutage immer schlechter – damit beschäftigen sich Zoe Reiher und Nele Nellen aus Mönchengladbach.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)
 Für die Klever Philipp Merling und Joest Vuellings geht es um die Automatisierung von Mischungsverhältnisrechnungen.

Für die Klever Philipp Merling und Joest Vuellings geht es um die Automatisierung von Mischungsverhältnisrechnungen.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort