Dank eines Zeugen Polizei stellt Mann nach Einbruchsversuch in Kita

Krefeld · Gegen Mitternacht hört ein 73-Jähriger in der Nacht zu Samstag verdächtige Geräusche an der Ritterstraße und alarmiert die Polizei. Die stellt kurz darauf einen Mann auf einem E-Scooter.

Wie die Polizei in NRW​ arbeitet und welche Waffen sie hat
12 Bilder

So arbeitet die Polizei in NRW

12 Bilder
Foto: dpa/Rolf Vennenbernd

Nach einem versuchten Einbruch in eine Kindertagesstätte hat die Polizei in der Nacht zu Samstag einen 53-jährigen Mann gestellt. Das teilte die Polizei jetzt mit.

Gelungen war den Beamten die Ergreifung des mutmaßlichen Täters dank eines aufmerksamen Zeugen: Ein 73-Jähriger hatte gegen Mitternacht verdächtige Geräusche an der Kita an der Ritterstraße gehört und die Polizei alarmiert. Vor Ort konnte diese dann den 53-Jährigen stellen, der gerade mit einem E-Scooter die Flucht ergreifen wollte. An der Eingangstür fanden die Einsatzkräfte frische Einbruchsspuren.

Wie sich außerdem herausstellte, war der E-Scooter als gestohlen gemeldet worden. Den polizeibekannten Verdächtigen erwartet nun ein Strafverfahren, wie die Behörde weiter mitteilte.

(lai)