Kunst für die Autobahn GmbH Krefeld Verschollenes Zangs-Objekt ist restauriert

Krefeld · Es ist ein passender Auftakt fürs Zangs-Jahr. Ein fast verloren gegangenes Werk des Künstlers hängt nun am BOB-Gebäude. Warum es genau da hingehört und welche spannende Rettungsaktion dahinter steckt.

Sie sind stolz, dass die „Straßenvernetzungen“ von Herbert Zangs bei der Autobahn GmbH hängen: (v.l.) Gabriele König, Oberbürgermeister Frank Meyer, Thomas Ganz, Direktor der Niederlassung der Autobahn GmbH, und Hermann Dulle, Vorstand der BOB AG.

Sie sind stolz, dass die „Straßenvernetzungen“ von Herbert Zangs bei der Autobahn GmbH hängen: (v.l.) Gabriele König, Oberbürgermeister Frank Meyer, Thomas Ganz, Direktor der Niederlassung der Autobahn GmbH, und Hermann Dulle, Vorstand der BOB AG.

Foto: Andreas Drabben/samla.de

Es ist schon ein Hingucker. Seit das Gerüst am BOB-Neubau hinter dem Bahnhof teilweise verschwunden ist, gibt es einen freien Blick auf ein blaues Objekt an der Fassade: Die Drahtplastik in königlichem Blau mit weißen Akzenten symbolisiert das Ein- und Ausfädeln von Autos und Lastwagen auf den Autobahnen. Der Krefelder Künstler Herbert Zangs hat das Objekt 1957 geschaffen.