1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Tipps zur neuen Familienkarte

Sparangebote von Partnern aus Krefeld : Vom Erste-Hilfe-Kursus bis zum Zoo – Tipps zur Krefelder Familienkarte

Die Krefelder Familienkarte ermöglicht finanzielle Vergünstigungen bei beteiligten Partnern aus Wirtschaft, Handel, Gastronomie und Vereinen. Viele Hinweise gibt‘s in der neuen Broschüre oder im Internet.

(RP) Auch in der derzeitigen Pandemie-Situation beteiligen sich zahlreiche Partner aus Krefeld und der näheren Umgebung mit Sparangeboten an der Familienkarte, berichtet das Kinder und Familienbüro der Stadt und hat für 2022 die Angebotsbroschüre „Exklusive Vorteile für Krefelder Familien“ in einer Stückzahl von 15.000 Heften neu aufgelegt. Sie enthält eine Übersicht von über 250 attraktiven Angeboten zum Sparen für Familien mit Kindern. Durch die detaillierte Auflistung nach Kategorie oder Firmenname finden die Nutzer schnell zum gewünschten Eintrag. Alle in Krefeld mit Hauptwohnsitz gemeldeten Familien mit Kindern bis 18 Jahren besitzen die Familienkarte, sie ist kostenfrei und gilt aktuell bis zum 31. Dezember 2022.

Um die Vorteile flexibler nutzen zu können, gibt es pro Familie zwei Karten. Die Angebotspalette zeigt die Vielfalt der Sparmöglichkeiten. Rabatte werden beispielsweise gewährt beim alltäglichen Brötcheneinkauf, bei gelegentlichen Einkäufen von Kinderschuhen und Fahrrädern, bei Dienstleistungen wie der Eröffnung eines Sparbuchs oder Girokontos oder dem Erwerb des Führerscheins. Als neuer Partner der Familienkarte bietet „Auszeit Kurszentrum Krefeld“ in Hüls auf der Widdersche Straße 278 von Januar bis März für Neukunden zehn Prozent Ermäßigung auf die Buchung des ersten Yogakurses. Partner ist jetzt auch „Adler Photographie – Dein Fotostudio mit Herz“ auf der Hubertusstraße 78, wo Familienkarteninhaber Vergünstigungen erhalten.

  • Auf rund elf Hektar will die
    Am östlichen Rand von Krefeld-Fischeln : Bürger sollen Wohngebiet Plankerheide mitgestalten
  • Wie entwickelt sich Krefelds Bevölkerung? Ein
    Fachbereich Bürgerservice : Erster Demografie-Bericht für Krefeld liegt jetzt vor
  • Spielhallen und Wettbüros sorgen für negative
    Krefeld ändert Bebauungsplan : Verwaltung will Zunahme von Wettbüros verhindern

Neben zahlreichen Angeboten Krefelder Tanzschulen, ist jetzt auch das „Tanzstudio Dom Danza“ auf der Uerdinger Straße 67-69 Partner der Familienkarte. Karteninhaber erhalten zwei kostenlosen Probestunden, für sie entfällt zudem die Anmeldegebühr von 25 Euro. Für Eltern bietet der Malteser Hilfsdienst an der Obergath 33 vergünstigte Erste-Hilfe-Kurse an. Auf den Grundkurs, Training oder Erste-Hilfe bei Kindernotfällen gibt es einen Gutschein im Wert von fünf Euro. Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Krefeld bietet seit 2021 einen sogenannten „Coworking Space“ – mitten in der Innenstadt, Lohstraße 25, an. Es handelt sich um ein Arbeitsmodell, an dem Co-Worker ganz nach ihren Bedürfnissen arbeiten können. Netzwerken ist 24 Stunden am Tag und an sieben Tagen in der Woche möglich. Der Tagespreis für den Work&Kids-Cube beträgt 25 Euro. Familienkarteninhaber erhalten fünf Euro Rabatt. Infos unter www.krefeld-business.de.

Langjährige Partnerunternehmen haben ihre Angebote teilweise geändert oder erweitert. Im „Keramikatelier von Karin Habermann“ auf der Rheinbabenstraße 183 in Linn gibt es für interessierte Familien zum Kennenlernen Workshops an der Töpferscheibe. Der intensive Einzelunterricht für maximal zwei Personen kostet pro Person und Stunde 30 Euro inklusive Ton und erstem Brand. Der Zoo auf der Uerdinger Straße 377 gewährt Inhabern der Familienkarte immer freitags eine Ermäßigung von 20 Prozent auf den Familieneintrittspreis, jedoch nicht an Feiertagen. 

Infos zu weiteren Angeboten findet man beim Durchblättern der Broschüre. Das Heft ist im Familien-Beratungs-Zentrum (FBZ) am Ostwall 107, im Krefelder Rathaus am Von-der-Leyen-Platz, in den Bürgerservice-Büros der Stadt, in sämtlichen Kindertageseinrichtungen, in vielen öffentlichen Gebäuden und bei teilnehmenden Partnern erhältlich. Im Internet ist die Broschüre unter www.krefeld.de/familienkarte zu finden. Auskunft gibt  Joachim Perey vom Kinder- und Familienbüro, er ist telefonisch unter der Rufnummer 02151 / 86 16 66 oder per E-Mail unter familienkarte@krefeld.de erreichbar.