1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Taxiunternehmen "Die freundlichen Elche" lädt Familien ins Autokino ein

Kinderschutzbund in Krefeld : Taxiunternehmer lädt Familien ins Autokino ein

Im Taxi ins Autokino: Diese schöne Idee hatte Taxiunternehmer Michael Knorrek. Er will Familien helfen, die in der Zeit der Corona-Krise Schwierigkeiten haben, den Alltag zu bewältigen.

(cpu) Michael Knorrek von der Service-Taxi-Zentrale „Die freundlichen Elche“ hat vom Kinderschutzbund Krefeld betreuten Familien einen Besuch im Autokino auf dem Sprödentalplatz ermöglicht. „Keine Kita, keine Schule, die Spielplätze sind geschlossen, ein eigener Garten ist nicht vorhanden und die Haushaltskasse ist fast leer: Für viele Familien in Krefeld ist es gerade nicht einfach, den Alltag zu bewältigen“, sagt Knorrek. Er machte sich deshalb Gedanken, wie man einigen Familien eine Freude bereiten könnte. Mit Blick auf seinen zur Zeit nicht ausgelasteten Fuhrpark hatte er eine gute Idee: Er schenkt ausgewählten Familien ein Nachmittagsvergnügen im SWK Auto-Kino. Und zwar mit ganz großem VIP-Effekt: Die Familien werden zu Hause mit dem Großraum-Taxi, das natürlich eine schützende Acrylglasscheibe hat,  abgeholt, zum Sprödentalplatz gefahren und nach der Nachmittagsvorstellung wieder sicher nach Hause kutschiert. Unterstützt wird die Aktion von den Autokino-Betreibern, die Eintrittskarten und Snack-Pakete sponsern: „Gerne helfen wir in diesen schwierigen Zeiten“, erklärten Mitveranstalter Uwe Papenroth vom SWK Open Air Kino und Michael Neppeßen vom KR-ONE-Magazin bei der Übergabe der Freikarten an Birgit August, Vorsitzende des Kinderschutzbundes.