Veranstaltung für Kinder Stürmischer Start bei „Spiel ohne Ranzen“

Krefeld · Am Montag startete die Veranstaltung mit der Eröffnung durch Oberbürgermeister Frank Meyer– und musste aufgrund des Wetters vorzeitig beendet werden. Wie wichtig die Aktion für Kinder ist, erklärt Kerstin Jensen.

 Endlich Ferien, endlich Spiel ohne Ranzen: Die Angebote im Stadtwald locken viele Kinder an.

Endlich Ferien, endlich Spiel ohne Ranzen: Die Angebote im Stadtwald locken viele Kinder an.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)

Als am Montagnachmittag um Punkt 16 Uhr Oberbürgermeister Frank Meyer und seine Vertreterin, die Bürgermeisterin Kerstin Jensen, die allerdings in erster Linie als Vertreterin des Arbeitskreises Krefelder Frauenverbände (AKF) vor Ort ist, das Spiel ohne Ranzen offiziell eröffnen, ist der Platz gut besucht. Hunderte Kinder spielen, tollen herum oder basteln. Als die beiden Würdenträger sich nach ihrer kurzen Ansprache und Zeremonie unter einen Pavillon begeben, um Kuchen und Kakao an Kinder zu verteilen, schlägt die Situation, namentlich das Wetter, plötzlich um. Dunkle Wolken ziehen auf und plötzlich reißt eine Windböe das Zeltdach nebst Gestänge einfach weg. Weitere Sturmböen folgen und sorgen dafür, dass sich der gut besuchte Platz auf der Stadtwaldwiese schnell leert. Ein plötzlich einsetzender starker Platzregen verstärkt das noch und eine halbe Stunde später wirkt das „Spiel ohne Ranzen“ wie ausgestorben. Die Verantwortlichen entscheiden, für den Tag abzubauen.