1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Schmuggler-Trio tarnt Drogen als Kosmetik

Landgericht Krefeld : Schmuggler-Trio tarnt Drogen als Kosmetik

Die Kammer des Landgerichts verhängte am zweiten Prozesstag Haftstrafen von bis zu sechseinhalb Jahren.

(BL/jon) Das Landgericht hat drei Drogenschmuggler zu mehrjährigen Freiheitsstrafen verurteilt. Das Trio soll am Transport von mehreren 100.000 Ecstasytabletten beteiligt gewesen sein. Nur einer der Männer legte ein volles Geständnis ab. Über mehrere Monate hinweg waren kiloweise Tabletten als Kosmetik getarnt nach Vietnam geschmuggelt worden. Die Kammer verhängte am zweiten Prozesstag Haftstrafen von bis zu sechseinhalb Jahren. Die Staatsanwaltschaft hatte in einem Fall sogar sieben Jahre und sechs Monate beantragt, einer der Verteidiger Freispruch.

Das Gericht verurteilte zwei der Angeklagten wegen sechs sowie sieben Fällen des bandenmäßigen Handeltreibens mit Betäubungsmitteln. Einer der Männer wurde lediglich wegen Beihilfe zu drei Jahren Haft verurteilt. Einer der Täter sagte, er sei von einem Hintermann aus Vietnam angeworben worden. Der habe die Transporte organisiert und bezahlt. Die Drogen wurden aus der Europäischen Union  nach Vietnam geliefert. Das Ecstasy war in einer Wohnung auf der Rheinstraße zwischengelagert, umverpackt und von dort aus zum Verschiffen nach Berlin gebracht worden. Um die Lieferung zu tarnen, hatten die Männer Cremedosen aus Tschechien bekommen und die Tabletten darin versteckt. Eine über die Tabletten verteilte Cremeschicht sollte Drogenfahnder bei einer Kontrolle in die Irre führen.

  • „Fremdenfeindliche Gesinnung“ : Dreieinhalb Jahre Haft für Politiker nach Schuss auf 22-Jährigen
  • Blick in den Saal 700 des
    Berliner Kannibalismus-Prozess : Gericht verurteilt 42-jährigen Lehrer zu lebenslanger Haft
  • Die Polizei sicherte 2021 am Tatort
    Mann wurde blutüberströmt gefunden : Quartett steht nach Bluttat in Wickrath vor Gericht - Neusser Opfer als Kronzeuge

Eine Lieferung wurde am 15. November vergangenen Jahres auf dem Weg nach Berlin abgefangen. Dabei wurden rund 80.000 Ecstasytabletten sowie 62.000 Euro sowie tschechische Kronen und vietnamesische Dong sichergestellt. Die Angeklagten waren in Deutschland noch nicht vorbestraft.

Laut einer Aussage von Experten sind bei illegal erworbenen Tabletten unter anderem die Inhaltsstoffe nicht abschätzbar, die Wirkung ist nicht absehbar. Es können verschiedenen Streckmittel, zum Teil Medikamente, beigemengt sein. Auch die Dosierung ist unterschiedlich. Dies kann eine (lebens-)gefährliche Wirkung haben.