Krefeld: Rhine Side sucht noch Künstler

Auftakt ist am 29. Mai : Rhine Side sucht noch Künstler

Am 29. Mai beginnt die Rhine Side 2019. Bis 2. September wird sie geöffnet haben und Besucher mit Musik und Kunst unterhalten. In beiden Bereichen werden noch Künstler gesucht.

Wenn am 29. Mai der Singer-Songwriter Jan Henri Baum auftritt, dann ist die diesjährige Rhine Side offiziell eröffnet. Bis zum 2. September werden dann wieder Kunst, Musik und ein entspanntes Ambiente Besucher an den Zollhof in Uerdingen locken. Interessant: Das Programm ist noch einem stetigen Wandel unterworfen. Bislang war geplant, fünf Künstler einzuladen, die unter dem Titel „Treibgut“ ihre Werke ausstellen oder Installationen errichten. Eine Jury sollte dann drei Sieger ermitteln, die mit 1000 bis 3000 Euro honoriert werden.

„Das haben wir dann aber nach weiteren Gesprächen als nicht gut erkannt. Wer bei der Rhine Side ausstellt, der soll auch etwas dafür bekommen. Darum haben wir uns entschieden, dass wir uns einfach auf drei Künstler beschränken“, sagt Uli Cloos vom Stadtmarketing. Bislang stehen diese drei Teilnehmer allerdings noch nicht fest. „Wir haben die Anmeldefrist verlängert und geben keinen festen Termin mehr vor. Aber wir möchten schon, dass spätestens Mitte Juni feststeht, wer dabei ist, damit Aufbau und Präsentation zeitlich noch hinhauen“, erläutert Cloos.

Ähnlich steht es auch um das Musikangebot. „Wir sind hier noch offen für weitere Musiker, gern auch aus der Region. Wichtig ist, dass es ruhige Musik ist, die eher für eine Hintergrundbeschallung sorgt. Ob Singer-Songwriter, Akustikmusik oder dergleichen. Wir wollen aber ohnehin nicht jeden Tag Programm haben. Wie in den Vorjahren soll der Loungecharakter im Vordergrund stehen“, sagt Uwe Rutkowski, der Vorsitzende des Uerdinger Kaufmannsbundes. Bei den bisherigen beiden Ausgaben habe ihm besonders gefallen, dass die Menschen sich einander zugewandt hätten. „Es war schön, zu beobachten, dass die Handys oft in den Taschen geblieben sind und die Menschen sich unterhalten haben. Wir bieten dafür vom Stehtisch über Bierzeltgarnituren bis Liegestühle verschiedene Möglichkeiten an“, sagt er.

Ein großes musikalisches Highlight steht aber bereits fest. „Am 11. August wird Charlotte Campbell auftreten. Sie ist eine Singer-Songwriterin aus London und wir hatten schon im vergangenen Jahr bei ihr angefragt. Damals konnte sie nicht. Diesmal ist sie auf großer Deutschlandtour und hat deshalb einen Termin für uns gefunden. Wir freuen uns sehr, dass sie bei uns auftreten wird“, sagt Rutkowski.

Unterdessen beginnt auch die Bewerbungsfrist für das beliebte Vereinsgrillen. Dabei wird an jedem Donnerstag ein anderer Verein seinen Grill auf dem Gelände aufstellen und auf eigene Rechnung Gegrilltes verkaufen. „Wir wollen damit die Vereine, die es oft schwer haben, unterstützten. An diesen Tagen hat unsere Gastronomie geschlossen“, erklärt Rutkowski. Viele Vereine hatten bereits vorab angefragt. Das aber wird nicht berücksichtigt. „Um Chancengleichheit zu gewährleisten, muss sich jeder Verein ab Mittwoch 12 Uhr per Mail melden“, erklärt der Vorsitzende.

Auch die größte Weinprobe am Niederrhein findet am 18. August eine Wiederholung. Fabian de Cassan wird diese anbieten und auch italienische Winzer vor Ort haben. „Im Vorjahr hatten wir 420 Gäste. Diesmal wollen wir die 500 knacken“, sagt er optimistisch.

Mehr von RP ONLINE