Krefeld: Neue Angebote für Familien über die Familienkarte

Vergünstigungen für Zoo, Museum & Co. : Familienkarte: Rund 20 000 Familien erhalten Post

Angebote für Familien aus Krefeld gelten ab dem kommenden Jahr.

(RP) Rund 20.000 Familien in Krefeld erhalten in Kürze Post von Oberbürgermeister Frank Meyer. Die Stadtverwaltung verschickt zum siebten Mal die Krefelder Familienkarte, die es Familien ermöglicht, finanzielle Vergünstigungen der beteiligten Partner aus Wirtschaft, Handel, Gastronomie sowie aus dem Vereinsleben in Anspruch zu nehmen. Die Karte ist kostenfrei und gilt für die kommenden drei Jahre – von 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2022. Krefelder Familien mit mindestens einem Kind unter 18 Jahren erhalten mit der Familienkarte eine Vielzahl von Ermäßigungen beim Einkauf oder bei der Gestaltung von Freizeitaktivitäten. Jede Familie erhält zwei Familienkarten, damit sie die Vorteile flexibler nutzen kann. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Konstellation die Familie zusammenlebt – ob Patchwork, Alleinerziehende, klassische Familie oder Pflegefamilie.

„Die an der Krefelder Familienkarte beteiligten Partner haben ihre Angebote aktualisiert, 28 Rabattaktionen sind neu hinzugekommen“, weiß Joachim Perey vom städtischen Kinder- und Familienbüro. So gibt es im kommenden Jahr erstmals Angebote im neuen Themenbereich „Beruf und Familie“. Hier ist unter anderem Anne Stolle von „Ast Coaching“ am Elsendonk in Oppum vertreten. Sie begleitet Frauen in beruflichen Veränderungsprozessen wie Wiedereinstieg, Vereinbarkeit von Familie und Job. Das Starterpaket kostet mit Familienkarte 95 statt 120 Euro. Wer als Alternative zur kirchlichen Trauung eine Freie Trauung auswählen möchte, ist bei Stephanie Lichters an der Cyriakusstraße in Hüls genau richtig. Brautpaare aus Krefeld erhalten bei Vorlage der Familienkarte zehn Prozent Ermäßigung auf das Honorar.

In der Broschüre „Exklusive Vorteile für Familien“ für 2020 sind mehr als 270 Angebote übersichtlich zusammengefasst. Sie liegt im Kinder- und Familienbüro im Krefelder Rathaus am Von-der-Leyen-Platz, den Bürgerbüros in den Stadtteilen, bei beteiligten Partnern, in Kindertageseinrichtungen sowie in vielen öffentlichen Einrichtungen aus. Eine Übersicht mit allen Angeboten und Veranstaltungen gibt es im Internet unter www.krefeld.de/familienkarte. Familien, die ihre neue Familienkarte nicht bis Ende Dezember erhalten haben, können sich an das Kinder- und Familienbüro wenden unter der Telefonnummer 02151 861666 oder per E-Mail an die Adresse familienkarte@krefeld.de. Anträge zur Ausstellung einer Familienkarte nehmen auch die Bürgerbüros entgegen.