1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Mann wird von Auto angefahren

Polizei sucht Zeugen : Mann von Auto angefahren - Verdächtige flüchten

In Krefeld ist am Dienstagabend ein Mann angefahren worden. Der mutmaßliche Unfallfahrer entfernte sich vom Ort des Geschehens, ohne Hilfe zu leisten.

Ein 48-jähriger Krefelder wurde an der Straße Am Grundend von einem Auto angefahren und verletzt. Anstatt sich um den Mann zu kümmern, entfernte sich der Unfallverursacher von der Unfallstelle. Die Polizei Krefeld sucht nach Zeugen.

Der Krefelder war gegen 18.30 Uhr gerade an einer Hofeinfahrt am Grundend beschäftigt, als er zwei Fahrzeuge bemerkte, die mit erhöhter Geschwindigkeit aus Steinrath kommend über die Straße in Richtung Baggerseen fuhren. Einige Minuten später kamen die Wagen, ein silberner Kleinwagen mit schwarzen Rallyestreifen sowie ein silberner BMW, zurück. In Höhe der Hofeinfahrt stoppten die Wagen plötzlich, um erneut kehrt zu machen. Beim Rangieren stieß der Kleinwagen gegen den Krefelder. Der Mann stürzte, dabei wurde sein Bein von dem Vorderrad des Autos überrollt. Er wurde später im Krankenhaus behandelt.

Ohne sich um den Mann zu kümmern oder ihre Personalien zu hinterlassen entfernten sich die Fahrer mit ihren Autos von der Unfallstelle in Richtung Strümper Weg. Die Polizei sucht nun nach Zeugen.

Laut Zeugenaussagen saßen in dem silbernen Kleinwagen mit den Rallyestreifen zwei Männer, die etwa Anfang 20 Jahre alt waren. Sie hatten ein "südländisches Erscheinungsbild". In dem BMW saßen ebenfalls zwei Männer, Mitte 20, ebenfalls laut Zeugenaussagen "südländisches Erscheinungsbild". Beide Autos sollen ein Krefelder Kennzeichen gehabt haben.

Für Hinweise wenden Sie sich bitte an die Polizei Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340.

(seeg)