1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Krisenstab meldet 16 Infektionen mit dem Corona-Virus

Situation in Krefeld : Krisenstab meldet 16 Infektionen mit dem Corona-Virus

16 Personen sind aktuell in Krefeld mit Corona infiziert – das ist einer mehr als am Vortag. Bei keinem dieser Patienten ist der Verlauf so schwer, dass er im Krankenhaus behandelt werden müsste. 622 Menschen gelten als genesen, insgesamt 22 sind in der Seidenstadt im Zusammenhang mit dem Virus verstorben.

Damit summiert sich die Gesamtzahl aller positiv Getesteten in Krefeld auf 660 Personen. Gezählt wurden zuletzt sechs Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen. 8436 Erstabstriche wurden vorgenommen, 2123 Menschen befanden oder befinden sich in Quarantäne.

Weiterhin hat der Krefelder Krisenstab auch die Situation in der Nachbarstadt Moers im Blick. Im Zusammenhang mit den dort in der vergangenen Woche aufgetretenen Infektionen bei einem Dönerproduzenten spricht das zuständige Gesundheitsamt inzwischen  von insgesamt 105 Fällen. Demnach wurden bislang 85 Mitarbeiter und 20 Kontaktpersonen positiv getestet. Am Wochenende standen zudem noch 26 von insgesamt 260 Mitarbeitertestergebnissen aus. Wie viele dieser Testungen des Moerser Betriebs schon ausgewertet sind, konnte der Kreis zunächst nicht mitteilen.

Wie die Verwaltung aus der Kreisstadt Wesel mitteilte, war das Unternehmen des Dönerfleischproduzenten am vergangenen Samstag komplett geschlossen worden und soll für mindestens zwei Wochen zubleiben.

(jon)