1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Kriminalpolizei fahndet mit Fotos nach Supermarkt-Räubern

Supermarkt-Mitarbeiter blieben unverletzt : Kriminalpolizei fahndet mit Fotos nach Supermarkt-Räubern

Das Trio bedrohte am Mittwoch, 20. Oktober, an der Saumstraße die Kassiererin mit einer Waffe und flüchtete mit Bargeld in vierstelliger Höhe.

Auf Beschluss des Amtsgerichts fahndet die Polizei Krefeld öffentlich mit Fotos nach drei Tatverdächtigen, die am Mittwochabend, 20. Oktober, einen Supermarkt überfallen haben. Das Trio bedrohte die Kassiererin mit einer Langwaffe und flüchtete mit Bargeld in vierstelliger Höhe. Verletzt wurde niemand.

 Die Polizei fragt: Wer kennt diesem Mann
Die Polizei fragt: Wer kennt diesem Mann Foto: Polizei

Wie die Experten der Kriminalpolizei damals mitteilten, betraten die drei Unbekannten gegen 19.30 Uhr den Supermarkt an der Saumstraße. Zwei von ihnen stellten sich in die Nähe des Kassenbereichs, einer blieb vor einer Kassiererin stehen. Plötzlich griff er in die Kasse und entnahm das Bargeld. Die Kassiererin fragte, was er da mache, woraufhin er eine Langwaffe unter seiner Jacke hervorholte. Die beiden anderen Räuber gingen daraufhin zu einer weiteren Kasse und griffen ebenfalls nach Geld und packten es in einen Jutebeutel. Dann verschwanden alle drei Täter aus dem Laden und flüchteten zu Fuß. Die Kassiererinnen alarmierten die Leitstelle der Polizei. Alle Supermarkt-Mitarbeiter blieben unverletzt. Die Polizei setzte damals sofort ein größeres Suchaufgebot in Bewegung. Eine erste Fahndung blieb nach Aussage der Beamten erfolglos.

 Die Polizei fragt: Wer kennt diesem Mann
Die Polizei fragt: Wer kennt diesem Mann Foto: Polizei
  • Eine Krefelderin (33)  ist am Montag
    Vorfall in Niederkrüchten : Bei Zusammenstoß schwer verletzt
  • Die Vulkanstraße im Duisburger Rotlichtviertel (Archivfoto).
    Foto veröffentlicht : Schießerei im Rotlichtviertel – Duisburger Polizei fahndet nach „Enrico“
  • Die Polizei überprüft nun Bilder einer
    Vorfall in der Krefelder Innenstadt : Einbrecherinnen klauen Seniorin Haustürschlüssel

Alle drei Täter sind 1,80 bis 1,90 Meter groß, schlank und waren dunkel gekleidet. Zudem trugen alle drei Männer einen Mund-Nasen-Schutz sowie 3D-Brillen. Der Täter, der zuerst in die Kasse griff, sprach akzentfrei Deutsch. Wie die Opfer mitteilten, trug der Unbekannte mehrere Jacken übereinander. Außerdem hatte er einen hellen Jutebeutel bei sich.

Hinweise von möglichen Zeugen bitte an die Kriminalpolizei in Krefeld unter der Rufnummer 02151 6340 oder auch per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.