Pandemie in Krefeld Kein Patient mit Corona auf der Intensivstation

Krefeld · Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt in Krefeld weiter über 1000. Auch in der kommenden Woche bleibt deshalb das städtische Impfangebot bestehen.

 In der kommenden Woche wird weiter geimpft.

In der kommenden Woche wird weiter geimpft.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)

Gute Nachrichten: Derzeit liegen keine Krefelder mit Corona-Infektion auf der Intensivstation. Die Stadt musste am Freitag, 25. März, auch keinen weiteren Todesfall melden. Insgesamt sind bisher 253 Personen in Zusammenhang mit der Corona-Pandemie verstorben. Aktuell liegen 38 Krefelder nach einer Corona-Infektion in einem Krankenhaus.

Der Fachbereich Gesundheit verzeichnete am 25. März 467 neue Corona-Infektionen (Stand: 0 Uhr). Bisher sind insgesamt 51.157  solcher Infektionen gemeldet worden. Als rechnerisch genesen gelten 45.835 Menschen, am Vortag waren es 45.080 Personen. Aktuell infiziert sind 5.069 Krefelder, am Donnerstag, 24. März, waren es 5.357. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen, liegt nun bei 1.111,8 (Vortag 1.126,3).

Das Impfzentrum im Seidenweberhaus hat weiter geöffnet. Die Impfung ist kostenlos, angeboten werden Erst-, Zweit- und Booster-Impfungen (vierte Impfung für bestimmte Gruppen). Der Impfbus steht in den kommenden Tagen von Montag, 28. März, bis inklusive Donnerstag, 31. März, jeweils 11 bis 16 Uhr, auf dem Von-der-Leyen-Platz.

(bk)