1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Kampf gegen Blutkrebs

Krefeld: Kampf gegen Blutkrebs : „#wirvereint“ gegen Leukämie

Ein Freundeskreis wirbt für eine Testaktion zur Ermittlung von Stammzell-Spendern im Kampf gegen Blutkrebs. Die Kampagne hat den Titel: „Wir vereint“. Anlass ist die Erkrankung einer 51-jährigen Mutter.

Die Diagnose Blutkrebs ist ein Schock, denn fortan geht es um Leben und Tod. So war es auch bei Petra Weingartz. Es fing damit an, dass sie sich ungewöhnlich müde und erschöpft fühlte. Dann kam die Diagnose: Leukämie. „Meine ersten Gedanken: Wie sage ich meinen Kindern, wie schlimm meine Krankheit ist? Wie werden sie es verkraften und damit umgehen?“ Diese Worte schrieb Petra Weingartz in eine Kladde, als sie im Krankenhaus lag und sich damit abfinden musste, dass sie gefährlich erkrankt war. Die 51-Jährige hatte bisher mehrfach Glück im Unglück. Glücksfall Nummer eins: Ein Freundeskreis aus der Großen Karnevalsgesellschaft 1878 Krefeld e.V. hat mit viel Elan eine Typisierungsaktion auf den Weg gebracht. Dabei geht es darum, Freiwillige zu finden, die sich testen lassen, ob sie als Spender von Stammzellen in Frage kommen.

Sie werben für die Teilnahme an der Typisierungsaktion für Petra Weingartz: Sonja Schürmann . . . Foto: Angelina Schmidt/ANGELINA SCHMIDT
. . . Angelina Schmidt. . . Foto: Angelina Schmidt/ANGELINA SCHMIDT

Eine aus diesem Kreis ist Jennifer Bundschuh, in Krefeld bekannt als früheres Funkenmariechen der Prinzengarde. Sie trainiert mittlerweile die Hebepaare des Tanscorps bei den 1878ern; zu ihren Schützlingen gehört auch die Tochter von Petra Weingartz. Das Schicksal der Mutter hat sie berührt, zumal Petra Weingartz Sätze sagte wie: „Ich lebe jeden Tag, als wäre er mein letzter.“ Schnell war die Idee zur Typisierungsaktion geboren. Unter dem Motto „Wir vereint für Petra“ fand sich rasch ein Kreis, der die Werbetrommel rührte. Bundschuh knüpfte den Kontakt zur DKMS, also der Organisation, die Typisierungsaktionen betreut und Spenderdaten sammelt.

. . . Jennifer Bundschuh . . . Foto: Angelina Schmidt/ANGELINA SCHMIDT

Während die Vorbereitungen liefen, trat Glücksfall Nummer zwei ein: Die Tochter von Petra Weingartz erwies sich als geeigneter Spender. Es ist durchaus selten, dass nahe Verwandte dafür in Frage kommen. Was Petra Weingartz nun auf keinen Fall wollte: dass die Typisierungsaktion abgeblasen wird. Jennifer Bundschuh erinnert sich: „Sie hat sofort gesagt: ‚Es gibt doch 1000 andere, die Hilfe brauchen’.“ Der Freundeskreis entschied sich zum Weitermachen: „Petras Schicksal hat uns wachgerüttelt“, sagt Jenny Bundschuh. Das Motto der Aktion wurde kurzerhand zu „Wir vereint“ geändert.

. . . Angelina Horn . . . Foto: Angelina Schmidt/ANGELINA SCHMIDT
. . . Sebastian Keppler . . . Foto: Angelina Schmidt/ANGELINA SCHMIDT
. . . Sonja Thyssen . . . Foto: Angelina Schmidt/ANGELINA SCHMIDT

Nun wirbt der Kreis mit einer Fotokampagne, die die Fotografin Angelina Schmidt konzipiert und fotografiert hat, unter anderem bei Facebook für den Typisierungstermin: Er ist Sonntag, 14. Oktober, 11 bis 16 Uhr, auf der Rennbahn. Wer gesund und zwischen 17 und 55 Jahren alt ist, kann teilnehmen. Es tut nicht weh: Mit einem Wattestäbchen wird beim Spender ein Wangenschleimhautabstrich mittels Wattestäbchen durchgeführt, damit seine Gewebemerkmale im Labor bestimmt werden können.