Krefeld: Jugendlicher mit Messer attackiert und schwer verletzt

Vorfall in Krefelder Innenstadt: Jugendlicher mit Messer attackiert und schwer verletzt

In der Krefelder Innenstadt hat ein 16-Jähriger am Samstagnachmittag einen zwei Jahre jüngeren Jugendlichen mit einem Messer attackiert. Der 14-Jährige wurde schwer verletzt.

Dem Angriff sei ein verbaler Streit zwischen den beiden Teenagern vorausgegangen, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit. Schließlich habe der 16-Jährige ein Messer gezückt und seinem Gegenüber einen Stich in den Bauch versetzt.

Der verletzte Jugendliche lief zu Fuß in Richtung Krankenhaus und wurde dabei laut Polizei von einer Zeugin angesprochen, die auf die Wunde aufmerksam geworden war. Er wird in einem Krankenhaus behandelt, schwebt aber nicht in Lebensgefahr.

  • Drei Jugendliche unter Tatverdacht : 25-Jähriger wird in Bonn mit Messer verletzt — Lebensgefahr

Der Tatverdächtige meldete sich rund zwei Stunden nach der Tat freiwillig bei der Polizei, er befindet sich in Polizeigewahrsam.

Ersten Erkenntnissen zufolge könnte es sich um einen Streit über die richtige Auslegung des islamischen Glaubens gehandelt haben. Die beiden sollen laut Polizei aus dem Nahen Osten stammen. Zur Nationalität machte ein Polizeisprecher keine Angaben.

(das/lnw)