Aus der Krefelder Arbeitswelt Krefelder Jobcenter bekommt 2023 ein neues Quartier

Krefeld · Bis 2023 will der Projektentwickler „die developer“ für 400 Mitarbeiter des Krefelder Jobcenters auf dem Willy-Brandt-Platz ein zentrales, mehrgeschossiges Bürohaus errichten.

 In dem fünfgeschossigen Gebäude auf dem Willy-Brandt-Platz sollen sich ab 2023 rund 400 Mitarbeiter des Jobcenters um die Belange ihrer Kunden kümmern.

In dem fünfgeschossigen Gebäude auf dem Willy-Brandt-Platz sollen sich ab 2023 rund 400 Mitarbeiter des Jobcenters um die Belange ihrer Kunden kümmern.

Foto: Lindner Architekten

Der Bau einer Büroimmobilie, die für starken Kundenverkehr ausgelegt ist, ist auch für die renommierten Projektentwickler „die developer“ aus Düsseldorf eine Herausforderung. „Der Bau des neuen Jobcenters in Krefeld auf dem Willy-Brandt-Platz hat für uns den gleichen Stellenwert wie andere Großprojekte“, erklärte Stefan Mühling, geschäftsführender Gesellschafter von die developer bei der Vorstellung der Pläne im Seidenweberhaus (wir berichteten).