Krefeld: Innenstadtgymnasium wird nach Hannah Arendt benannt

Schulfusion von Fichte und Arndt : Gymnasium in Krefeld wird nach Hannah Arendt benannt

Die Schulkonferenz hat getagt: Hannah Arendt soll künftig der Name des neuen Innenstadtgymnasiums sein. Das letzte Wort hat der Stadtrat.

Der neue Name des Innenstadtgymnasiums, das aus der Fusion von Arndt- und Fichte-Gymnasiums hervorgegangen ist, steht vorbehaltlich der Zustimmung des Stadtrates fest. Am Donnerstagabend kam die Schulkonferenz des Instituts, das künftig an beiden Standtorten (Dionysius- und Lindenstraße) unter einem Namen bestehen wird, zusammen und wählte aus drei Vorschlägen (Anna Tervoort-, Hannah Arendt- und Kosmopolit-Gymnasium) den Namen Hannah Arendt aus.

„In der Schulkonferenz gab letztlich die weltweite Bedeutung der Persönlichkeit und des Lebenswerkes Hannah Arendts und die Schwerpunktsetzung im Sinne der Anregung zum selbstständigen Denken und Urteilen sowie der konsequenten Erziehung zu demokratischer Verantwortung den Ausschlag zugunsten des Namensvorschlag“, teilte die Schule am Abend mit.

Bindend ist die Entscheidung aber nicht. Das letzte Wort hat der Rat, der im März entscheiden wird, welchen der drei Namen er auswählt. Es ist davon auszugehen, dass die Mitglieder dem gestrigen Votum folgen. Dieses wiederum beruht auf einem langen Prozess, der zu Beginn der Woche auch Abstimmungen unter Eltern, Schülern und Lehrern einbezog.

(svs/oli)
Mehr von RP ONLINE