1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Städteranking 2012: Krefeld im Ranking: Gut bei Gewerbesteuer

Städteranking 2012 : Krefeld im Ranking: Gut bei Gewerbesteuer

Beim Städteranking ist Krefeld Mittelmaß - außer bei der Gewerbesteuer. Dort belegt Krefeld einen sehr guten 13 Rang - noch. Denn in der Stadt werden Gewerbesteuer-Erhöhungen debattiert.

Mitten in die Debatte, ob man in Krefeld zur Haushaltssanierung die Gewerbesteuer erhöhen soll, platzt eine Nachricht, die den Kritikern von Steuererhöhungen Aufwind gibt: Im Städteranking 2012 der Initiative neue Soziale Marktwirtschaft in Kooperation mit der WirtschaftsWoche belegt Krefeld deutschlandweit in vielen Kategorien hintere Plätze.

Als Stärke der Stadt wird ausdrücklich an erster Stelle die überdurchschnittlich niedrige Höhe des Gewerbesteuersatzes genannt: Demnach belegt Krefeld mit einem Hebesatz von 440 Prozent Rang 13 unter 50 Städten. Der Durchschnittshebesatz liegt bei 452 Punkten. Würde die Steuer angehoben, verlöre Krefeld ausgerechnet in dem Punkt, in dem die Stadt deutschlandweit glänzt.

Die Studie, die zum neunten Mal erstellt wird, unterscheidet "Niveau-Ranking" und "Dynamik-Ranking". Beim Niveau-Ranking belegt Krefeld mit 46,7 Punkten Rang 35 unter den 50 einwohnerstärksten Städten in Deutschland.

Beim Dynamik-Ranking, das die Entwicklung im Zeitraum 2006 bis 2011 widerspiegelt, kommt Krefeld mit 42,6 Punkten auf Platz 49. Die Studie berücksichtigt ökonomische und strukturelle Indikatoren wie Einkommen, Wirtschaftsleistung und Hochqualifizierte. Als Stärken verzeichnet die Studie:

  • Städteranking 2012: So hat Krefeld abgeschnitten
  • Städteranking 2012: So hat Krefeld sich entwickelt
  • Die wichtigsten Ergebnisse des Städterankings 2012

— In Krefeld kommen auf 100 sozialversicherungspflichtig Beschäftigte drei Ingenieure. Der Schnitt liegt bei 3,1 Prozent — macht einen guten Rang 20.

— 38 Prozent aller Unternehmen in Krefeld attestieren ihrer Stadtverwaltung einen guten Umgang mit den öffentlichen Finanzen (Durchschnitt: 37,1 Prozent). Damit belegt Krefeld beim Indikator "Kostenbewusstsein" Platz 20.

Als Schwächen im Niveau-Ranking benennt die Studie folgende Punkte:

— 53,1 Prozent aller Unternehmer beurteilen Krefeld als wirtschaftsfreundlich. Der Durchschnitt liegt bei 62,1 Prozent Positivantworten, macht einen mäßigen Platz 47 für Krefeld.

— 41,1 Prozent aller Frauen zwischen 15 und 64 Jahre haben in Krefeld einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz — der Schnitt liegt bei 46,3 Prozent — macht nur Rang 45.

Im Dynamik-Ranking sieht die Studie Schwächen beim Thema Arbeitsmarkt:

— Der Anteil der Arbeitslosengeld-II-Empfänger stieg in Krefeld um 0,3 Prozentpunkte. In allen anderen Städten fiel dieser Anteil um 0,7 Prozentpunkte — Platz 46 für Krefeld. — Von 2006 bis 2011 sank die Arbeitslosenquote in Krefeld um 2,6 Prozentpunkte. Im Schnitt fiel sie innerhalb dieser Zeit um 3,9 Prozentpunkte. Macht nur Rang 46 für Krefeld.

(RP/top)