1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Fischeln Open am 8. September an Kölner Straße mit verkaufsoffenem Sonntag

Straßenfest in Krefeld : Fischeln Open lockt mit großem Angebot

Mehr als 100 Stände erwarten Besucher des beliebten Fests auf der Kölner Straße. Am Sonntag, 8. September, findet auch ein verkaufsoffener Sonntag in Fischelner statt.

Fischeln Open: Das beliebte Straßenfest ist die große Leistungsschau eines lebendigen Stadtteils. Am Sonntag, 8. September, 11 bis 18 Uhr, zeigt Krefelds größter Stadtteil wieder, was er kann. Mehr als 100 Stände werden sich entlang der Kölner Straße aneinanderreihen, Geschäfte und Vereine stellen sich und ihre Angebote vor und laden zum Mitmachen, Kennenlernen und Schlemmen ein. Das bunte Straßenfest, zu dem um die 25.000 Besucher erwartet werden, hat eine lange Tradition. Es findet in diesem Jahr zum 22. Mal statt und ist wie immer mit einem verkaufsoffenen Sonntag verbunden.

Auf den beiden Showbühnen gibt es von 11 Uhr bis zum Abend ein abwechslungsreiches Programm mit viel Musik: Auf der Sparkassenbühne treten Heiko Großmann, der Singer-Songwriter Jan-Henri Baum sowie „on the Rise“ auf. Und die Volksbank-Bühne wird von den „Red Hot Cancers“ und „4goodreasons“ gerockt. Für ein Bandmitglied der 4goodreasons ist Fischeln open ein Heimspiel: Volksbank-Filialleiter Bernd Thelen ist Gitarrist und Sänger der Combo und spielt sozusagen vor der eigenen Haustür.

Das Programm zwischen diesen musikalischen Highlights bestreiten Fischelner für Fischelner. Nämlich Vereine, Schulen und Kindergärten. Eine gute Gelegenheit für Besucher des Fests, sich über Angebote im eigenen Stadtteil zu informieren: Zumba, Pole Dance, Taekwondo, Line Dance, Ballett oder Rope Skipping und vieles mehr.

Ein wichtiger Fixpunkt im Stadtteil ist das Jugendzentrum gegenüber vom Hallenbad. Wer es noch nicht kennt, hat im Rahmen der Fischeln open die Möglichkeit, sich beim „Haus der offenen Tür“ im Jugendzentrum umzusehen und bei den Spiel- und Bastelaktionen mitzumachen.

Eine Veränderung zu den Vorjahren ist, dass es keine Hubschrauber-Rundflüge mehr geben wird. „Aus Rücksicht auf die Anwohner, die in den vergangenen Jahren so freundlich waren, das laute Knattern zu ertragen“, formuliert Werbering-Vorsitzende Ivona Matic. Die im vergangenen Jahr erstmals erprobte Verlegung der „Après Open“ zum Zunftbaum war ein voller Erfolg und wird auch am 8. September wieder so stattfinden. Nach dem Ende der Fischeln Open können sich ab 18 Uhr alle, die dazu Lust haben, am Zunftbaum treffen und den Tag ausklingen lassen. „Das musikalische Bühnenprogramm geht nahtlos in DJ-Musik über, ein Getränkewagen und Wunderwerk-Catering sorgen zum Abschluss noch mal für Erfrischungen und kulinarische Köstlichkeiten“, sagt Matic.