1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Feuerteufel zünden Mülltonnen und Unrat an

Mehrere Brände in Krefeld : Feuerteufel zünden Mülltonnen und Unrat an

Die Polizei sucht Zeugen, nachdem es am Wochenende an mehreren Stellen im Stadtgebiet gebrannt hat. Ein Zeuge versuchte, ein Feuer mit dem Wasser aus seiner Trinkflasche zu löschen.

Die Tatorte liegen in Bockum, Gartenstadt und Uerdingen: Die Polizei sucht Zeugen, nachdem am vergangenen Sonntag zwei Mülltonnen und in der Nacht zu Montag Unrat neben einem Altglascontainer in Flammen aufgegangen waren. Alle Brände wurden von der Feuerwehr gelöscht. Wie die Leitstelle mitteilt, bemerkte am Sonntagmittag, 25. Juli, ein Passant gegen 14.20 Uhr eine brennende Mülltonne an der Ecke Elbestraße / Emil-Schäfer-Straße. Der Mann schüttete Wasser aus einer Trinkflasche auf das Feuer und rief die Feuerwehr sowie die Polizei.

Zeitgleich brannte auf der Schönwasserstraße ein Mülleimer vor einem Supermarkt. Eine Zeugin gab an, dass sie kurz zuvor einen Unbekannten beobachtet hatte, der sich in der Nähe des Mülleimers befunden hat. Der Gesuchte ist 50 bis 60 Jahre alt, etwa 1,80 Zentimeter groß und fuhr auf einem Herrenrad mit einer Umhängetasche am Gepäckträger. Er hat eine Halbglatze, trug ein weißes, ärmelloses T-Shirt und eine blaue Jogginghose mit roten Streifen.

Am Montagmorgen, 26. Juli, meldete ein Zeuge gegen 4.50 Uhr erneut einen Brand. An der Ecke Bremerstraße / Emil-Schäfer-Straße war ein Feuer neben einem Glascontainer ausgebrochen. Hier brannte Müll. Durch die Flammen wurde eine Außenwand des Altglascontainers beschädigt. Bei allen drei Bränden wurde zum Glück niemand verletzt.

  • Ein unbekannter Brandstifter hält seit Wochen
    In Dinslaken geht ein Feuerteufel um : Brandstifter zündet Mülltonne an der Wiesenstraße an
  • Brennende Autos : Kripo sucht Brandstifter: Er soll Grillanzünder benutzt haben
  • Das ausgebrannte Auto auf der Pannofenstraße.
    Feuerteufel unterwegs? : Wieder brennen nachts Autos im Kleverland

Die Taten sind keine Einzelfälle: Bereits in der Nacht zum Montag, 19. Juli, war eine Mülltonne an der Dionysiusstraße in Brand geraten. Ein Anwohner informierte die Feuerwehr und die Polizei. Bei deren Eintreffen versuchte eine weitere Anwohnerin gerade, mit ihrer Jacke das Feuer zu bekämpfen. Polizeibeamte setzten einen Feuerlöscher ein. Die Feuerwehr löschte den Brand schließlich. Durch die Flammen war ein Teil der Fassade des Mehrfamilienhauses in Brand geraten und wurde dabei beschädigt. Mehrere Plastikteile waren durch die Hitze zusätzlich geschmolzen. Die Mülltonne wurde komplett zerstört, verletzt wurde auch damals niemand. Kriminalbeamte haben die Ermittlungen aufgenommen und gehen von einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Brandstiftung aus. Hinweise an die Polizei, Ruf 02151 6340 oder per E-Mail an hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.