1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Einzelhändler zufrieden mit erstem Adventwochenende

Krefelder Werbegemeinschaft : Einzelhändler zufrieden mit Adventswochenende

Volle Innenstadt-Straßen am ersten Adventswochenende erfreuten die Krefelder Einzelhändler. Die Kunden seien sehr diszipliniert gewesen, betonte Christoph Borgmann, Vorsitzender der Krefelder Werbegemeinschaft.

Auch wenn die Innenstadt an diesem ersten Adventssamstag nicht so voll war, wie in den Jahren zuvor, zogen die Einzelhändler eine positive Bilanz. „Insgesamt war natürlich deutlich weniger los als im Vorjahr, aber es war trotzdem besser, als man es in diesen Tagen befürchten musste“, zog Christoph Borgmann, Vorsitzender der Krefelder Werbegemeinschaft, auf Anfrage ein erstes Fazit. Die Kunden seien alles in allem sehr diszipliniert und geduldig gewesen. Was die vom Lockdown gebeutelten Einzelhändler besonders freute: Die Kunden waren auch kauffreudig. „Man merkt, dass viele die heimischen Händler mit ihrem Kauf einfach unterstützen wollen. Darüber sind wir sehr dankbar“, betonte Borgmann.

Was jedoch wirklich fehle, sei der Weihnachtsmarkt. „Der Weihnachtsmarkt hält in der Regel gerade in den frühen Abendstunden die Menschen in der Innenstadt und sorgt für positive Stimmung“, so seine Erfahrung. Dafür sei aber auch der „Black Friday“ erstaunlich gut gelaufen, auch wenn sich vor seinem Sportgeschäft keine Schlangen gebildet hätten.

Anders sah das am Freitag  im südlichen Teil der Einkaufsstraße aus. Dort warteten etliche Kunden im Freien vor einem großen Elektronikfachgeschäft und hofften auf besonders günstige Schnäppchen.