Erfahrungsbericht aus Krefeld Dackel Pauli zieht ein

Serie · Nach 16 Jahren ohne Dackel ist es nun endlich soweit: Kaninchenteckel Pauli ist bei uns eingezogen. Schnell hat der Welpe die gesamte Familie begeistert. Doch so süß der Kleine auch ist, seine Pflege bedeutet Arbeit. Ein Blick auf die ersten Tage.

 Selbstbewusst und mutig: Dackel Pauli  erkundet sein neues Revier und lässt sich dabei auch nicht von Katzen, Rasenmähern oder tobenden Kindern stören. Seit zwei Tagen lebt er nun bei uns und ist bereits der Star der Straße – vor allem die Kinder sind begeistert von dem kleinen Kerl.

Selbstbewusst und mutig: Dackel Pauli  erkundet sein neues Revier und lässt sich dabei auch nicht von Katzen, Rasenmähern oder tobenden Kindern stören. Seit zwei Tagen lebt er nun bei uns und ist bereits der Star der Straße – vor allem die Kinder sind begeistert von dem kleinen Kerl.

Foto: Bärbel Kleinelsen

Einige Frauen freuen sich über Blumen, andere über Schmuck – mich hat mein Mann mit einem Welpen überrascht, wohl wissend, dass ich schon lange von einem Hund träume und mich gerne an die Zeit mit unseren Familien-Dackeln erinnere. Es ist ein umso größeres Geschenk, da mein Mann eigentlich keinen Hund haben wollte. Zwei Katzen reichen ihm völlig, und eigentlich hätte es aus seiner Sicht auch eine getan.

 Die Familie holt das neue Mitglied ab. Auf der Autofahrt liegt Pauli entspannt in den Armen von Jan, der ihn schon jetzt über alles liebt. Der Dackel dankt es mit einem treuen Blick.

Die Familie holt das neue Mitglied ab. Auf der Autofahrt liegt Pauli entspannt in den Armen von Jan, der ihn schon jetzt über alles liebt. Der Dackel dankt es mit einem treuen Blick.

Foto: Bärbel Kleinelsen