1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Die Kita Kreuzweg und das Em Cavenn starten eine Wunschaktion für Senioren in Linn.

Kita in Krefeld : Wie Kita-Kinder Senioren Wünsche erfüllen wollen

Linner Kita-Kinder haben sich Gedanken gemacht, was Senioren sich wünschen könnten. Eine Wunschbaumaktion soll in der Vorweihnachtszeit Freude bereiten und den Zusammenhalt von Jung und Alt stärken.

Der Förderverein der Kita Kreuzweg möchte in Linn eine schöne Idee in der Weihnachtsszeit umsetzen, die Jung und Alt verbinden soll. „Wir möchten Senioren aus Linn Wünsche erfüllen“, sagt Vorsitzende Angela Kosmis. „Der Förderverein möchte mit der Aktion zeigen, dass uns nicht nur Kinder wichtig sind, sondern die gesamte Linner Bürgerschaft.“ In Zusammenarbeit mit dem Seniorenclub Em Cavenn können ältere Bürger Wunschkarten ausfüllen, die dann von Linner Bürgern erfüllt werden sollen.

Eigentlich sollten die Geschenke später von den Kita-Kindern überreicht werden. Doch das wird wegen der Corona-Einschränkungen nicht klappen. „Aber wir werden mit den Kindern Karten, die mit einem lieben Weihnachtsgruß versehen sind, basteln und an die Geschenke hängen“, berichtet Kosmis. Die Kinder seien auf jeden Fall Feuer und Flamme für die Aktion und haben sich schon viele Gedanken gemacht. Zum Beispiel über die Frage, was ältere Menschen sich vielleicht wünschen.

Paulina (5) glaubt, dass das Bücher, Spiele und Gartenzwerge sein könnten. Sie sagt: „Wir sollten an die alten Leute denken, weil die sonst ganz alleine sind und keine Geschenke vom Weihnachtsmann bekommen. Wenn die Älteren keine Familie mehr haben brauchen sie Trost, weil sie ganz traurig sind.“ Kaleb (6) glaubt, dass ältere Menschen Kinder brauchen, die sie aufmuntern. „Keiner sollte alleine sein, weil allein sein ganz schrecklich ist.“ Die kleine Hanna (7) sagt: „Ich würde mir Blumen wünschen, wenn ich alt bin, Blumen machen glücklicher.“ Sie glaubt, dass Gartensachen für Männer ein gutes Geschenk wären, „damit die Spaß im Garten haben“. Und René (5) sagt: „Alte Menschen wünschen sich Freunde und sie brauchen viel Liebe, darum sollten wir an sie denken.“

Nun hoffen die Kinder, dass viele Linner bereit sind, bedürftigen Senioren Wünsche zu erfüllen. Bis zu 30 ältere Menschen sollen im Rahmen von „Senioren zu Weihnachten Freude schenken“ mit Hilfe privater Spender bedacht werden. Jeder Senior, der einen unerfüllten Wunsch hat, kann eine Wunschkarte während der Öffnungszeiten im Em Cavenn, Albert-Steeger Straße 27, oder in der Linner Kleiderstube, Am Stöcksken 8, abholen und bis zum 16. November in die Wunschkarten-Box einwerfen. Der Wunsch darf einen Wert bis zu 50 Euro haben. Die Wunsch-Erfüller können die anonymisierte Wunschkarte am 29. November ab 14 Uhr im Em Cavenn abholen und den Wunsch bis zum 15. Dezember erfüllen und im Em Cavenn hinterlegen oder eine entsprechende Geldspende in die Spendendose werfen.

„Im vergangenen Jahr konnte der Verein durch selbst hergestellte Sachen den Besuchern des Weihnachtsmarkts in Linn ein Lächeln auf das Gesicht zaubern“, sagt Angela Kosmis. „Die Beziehungen zwischen dem Förderverein und den Linner Vereinen sowie Unternehmen soll durch unsere Aktion gestärkt werden.“ Sie wünscht sich, dass viele Bürger und auch  Unternehmen, die eine Spende oder Wunsch erfüllen, Teil der Aktion werden.