Außenwirtschaftsgespräche Deutsch-indisches Netzwerken auf dem Cricketplatz in Uerdingen

Krefeld · Sport verbindet. Das dachte sich auch Krefelds Wirtschaftsdezernent Eckart Preen und organisierte mit Partnern einen deutsch-indischen Austausch mit Cricket.

 Sport triff Wirtschaft. Raveendra Kulkarni, Felix Neugart, Anuradha Doddaballapur, Eckart Preen und Peter Quasten.

Sport triff Wirtschaft. Raveendra Kulkarni, Felix Neugart, Anuradha Doddaballapur, Eckart Preen und Peter Quasten.

Foto: Krefeld Business/Matthias Heuser

Deutsch-indische Geschäftsbeziehungen standen im Fokus der Außenwirtschaftsgespräche von Krefeld Business. Dafür hat Krefelds Wirtschaftsdezernent Eckart Preen einen interessanten Ansatz und eine spezielle Lokalität gesucht, um Vertreter beider Seiten ins Gespräch zu bringen – Sport und die dazugehörige Anlage. „Cricket und Indien gehören untrennbar zusammen. Und Krefeld verfügt über eine der besten Cricket-Anlagen in Deutschland. Daher stand für uns die Location unseres Indien-Spezials schnell fest“, berichtete Preen als Leiter von Krefeld Business.

So diente die Sporthalle mit integriertem Cricket Cage sowie das Förder- und Leistungszentrum des SC Bayer 05 Uerdingen am Löschenhofweg als Kulisse für den deutsch-indischen Businessaustausch. Zunächst erfolgte die Begrüßung durch den Hausherrn Peter Quasten sowie Eckart Preen, Felix Neugart (Geschäftsführer der NRW.Global Business GmbH) und den indischen Partner, Raveendra Kulkarni (Federation of Indian Industry).

Danach folgten zwei parallele Sitzungen, in denen die Möglichkeiten und Chancen des deutschen und indischen Marktes für die jeweiligen Zielgruppen von Fachleuten unter die Lupe genommen wurden. Im Mittelpunkt standen Themen wie „Investitionen, Handel und Fachkräfte“, „der Markteintritt für deutsche Mittelständler in Indien“ sowie „Marktchancen in Deutschland für indische Unternehmen“ – sowohl großer Player als auch Start-ups.

Die Sitzungen waren dabei eine Kombination aus Fachvorträgen, Talkrunden und Interviews. Diese wurden von den rund 60 indischen und deutschen Teilnehmenden vor Ort aktiv begleitet, so dass es innerhalb der fünfstündigen Veranstaltung zu einem lebendigen Austausch kam. Die Gemeinschaftsveranstaltung von Krefeld Business und NRW.Global Business zielte darauf ab, Krefeld und NRW als Europa- und oder Deutschland-Standort für die indische Geschäftswelt zu positionieren.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort