1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Der Spielplatz Memeler Platz wird kommendes Jahr neu gestaltet.

Spielplatz in Krefeld : Fluss Memel ist Inspiration für Spielplatz-Neugestaltung

Das Spielgelände am Memeler Platz in Linn wird zum Schmuckstück: Strandkorb, Spielschiff und blaues Blütenmeer sorgen für maritimes Flair. Saniert wird 2021. Das gab die Stadt Krefeld jetzt bekannt. Das gab die Stadt Krefeld jetzt bekannt.

Die Verwaltung hat sich für die Neugestaltung des Spielgeländes Memeler Platz in Linn etwas Hübsches ausgedacht: Der litauische Fluss Memel dient als Inspiration bei der Auswahl der Spielgeräte und der Bepflanzung. Ein barrierefreies Spielschiff ist ebenso geplant, wie ein bespielbarer Strandkorb in blau-weiß. Und die Grünfläche in der Mitte des Platzes soll mit einem „Fluss“ aus blauen Traubenhyazinten bepflanzt werden, der die Wiese im Frühjahr blau leuchten lässt.

Silvia Gerding-Neubert vom Fachbereich Umwelt hat die Planung jetzt in der Bezirksvertretung Oppum vorgestellt und erntete über alle Parteien hinweg viel Lob für den ungewöhnlichen Ansatz unter dem Motto „Fluss und Meer“ und auch dafür, dass eine Reihe der Spielmöglichkeiten barrierefrei sein werden.

Der Spielplatz in Linn steht seit beinahe einem Jahrzehnt ganz oben auf der Prioritäten-Liste für eine Sanierung und ist seit langem in beklagenswertem Zustand. „Er verlor immer mehr an Attraktivität. Marode Spielgeräte wurden ersatzlos abgebaut“, schreibt die Verwaltung in ihrer Analyse des Ist-Zustands. Das soll sich bald ändern: Wenn alles nach Plan läuft, könnte dort bereits im kommenden Jahr ein attraktives Spielgelände entstehen, das viele Altersgruppen anspricht.

  • Aconlog will auf dem stillgelegten Grundstück
    Millionen-Investition in Krefeld : Kölner Projektentwickler kauft die Keppel-Hallen in Linn
  • (Symbolbild)
    Vorfall in Krefeld : Exhibitionist vor Spielplatz in Gartenstadt
  • Die Burg Linn ist traditionelle Bühne
    Konzert des Krefelder Jazzklubs : International Jazz Day live von der Burg Linn

Das Wegesystem wird das Areal in kleinere Bereiche unterteilen, sodass die unterschiedlichen Altersgruppen ungestört nebeneinander spielen können. Und auch sportliche Aktivitäten werden möglich gemacht: Ein Kleinspielfeld mit kleinen Rollhockeytoren, einer Tischtennisplatte sowie einem Balltrichter werden an einer Seite des Platzes angeordnet. Einen richtigen Basketballkorb wird es nicht geben.

Ein blaues Balancierelement, platziert entlang des Hauptweges, soll den Lauf der Memel symbolisieren. Im Kleinkindbereich wird ein großes Spielschiff aufgebaut. Das besondere ist, dass es auch mit dem Rollstuhl befahrbar und somit barrierefrei ist. Ein unterfahrbarer Sandtisch ermöglicht Rolli-Kindern ebenso die Teilhabe am gemeinsamen Spiel. Weitere Spielangebote sind ein Sandbagger, ein drehbarer Sandtisch und eine Mini-Korbschaukel, die auch für Kinder unter drei Jahren geeignet ist. Eine besondere Attraktion der Sandfläche wird jedoch der Strandkorb sein, der sowohl Sitzmöglichkeit als auch Spielelement ist. Die Kosten für die Sanierung betragen rund 270.000 Euro und werden für 2021 im Haushalt eingeplant.

Die Verwaltung hofft, dass sich für den Spielplatz in Linn Spielplatzpaten finden werden. Interessenten für diese ehrenamtliche Aufgabe können sich an den Fachbereich Jugendhilfe der Stadt Krefeld wenden. Das geht per E-Mail an „[email protected]“ oder telefonisch unter der Nummer 86 32 62.