Krefeld: Der erste Teil des Krefeld-Forums wurde eröffnet.

Krefeld: Finanzcenter als erster Teil des Forums eröffnet

Das Sparkassen Finanzcenter an der Friedrichstraße  ist eröffnet. Es ist der erste Teil des neuen 20 Millionen Euro teuren Forums, das am 27. November öffnen soll und als Lichtblick der Erneuerung für die Innenstadt gilt. Zur Teileröffnung waren Oberbürgermeister Meyer und der Viersener Landrat  Coenen zugegen.

Lange freuen sich die Bürger Krefelds auf das neue Forum an der Friedrichstraße. Seit gestern ist ein erster Schritt zur Eröffnung des für rund 20 Millionen Euro in gut eineinhalb Jahren gebauten Centers an der Ecke Friedrich- und St. Anton Straße getan. In einer Feierstunde mit Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft wurde das Sparkassen Finanzcenter eingeweiht. Die neue Filiale ist mit etwas über 1100 Quadratmetern auf drei Etagen bei einer Grundfläche von 638 Quadratmetern nur noch knapp ein Drittel so groß wie der im Jahr 1962 eingeweihte Vorgängerbau. Die ehemalige Hauptgeschäftsstelle hatte rund ein halbes Jahrhundert Bestand gehabt, musste dann aber der kleineren, moderneren Sparkassenfiliale weichen. Das Gesamtprojekt gilt als ein wichtiges  Neubauprojekt Krefelds und soll den nördlichen Teil der Innenstadt aufwerten.

Zahlreiche Gäste verfolgten die Eröffnung. Oberbürgermeister Frank Meyer würdigte den Neubau als Impuls für die City. Rechts von ihm hört ihm die Vorstandsvorsitzende der Sparkasse, Brigit Roos, zu.⇥RP-Foto: Lammertz Foto: Lammertz, Thomas (lamm)

„Der Standort verbindet Tradition und Moderne. Viele Generationen von Sparkassenmitarbeitern haben hier gute Arbeit geleistet. Der Neubau ist Teil eines neuen Highlights in der Innenstadt“, sagte Oberbürgermeister Frank Meyer im Rahmen des Festaktes vor geladenen Gästen. Die Eröffnung ist der erste Schritt zur Einweihung des Forums mit seinen 6000 Quadratmetern Einzelhandelsfläche, 200 PKW-Stellplätzen sowie Büros, Cafés und eben dem Sparkassen-Finanzcenter auf insgesamt rund 15.000 Quadratmetern. Ankermieter der neuen Immobilie ist Edeka, das im Erdgeschoss rund 1800 Quadratmeter Verkaufsfläche einnimmt und die Innenstadt um einen attraktiven Nahversorger bereichert. Die Eröffnung des Gesamtbaus ist für den 27. November geplant.

  • Krefeld : Im Frühjahr feiert das "Forum" Richtfest

Highlight der neuen Sparkassenfiliale ist ein SB-Kundentresor, der zu den Öffnungszeiten des SB-Bereichs (6-24 Uhr) Zugang zum Bankschließfach allein mit der Kundenkarte gestattet. Nicht nur damit geht die Sparkasse in die Moderne und stellt sich veränderten Zeiten. Das sprach auch der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Lothar Birnbrich an, der in seiner Rede auf das alte Gebäude zurückblickte und aus der Entscheidungsschrift zum damaligen Bau zitierte. Da war von zunehmenden Kontobewegungen die Rede, weil Löhne zukünftig nicht mehr bar ausgezahlt würden. „Das können wir uns heute gar nicht mehr vorstellen. Der alte Bau war auf diese Zeiten ausgerichtet. Heute steht Beratung im Vordergrund, und dem trägt dieses Gebäude nun Rechnung“, sagte er.

Mehr von RP ONLINE