Produktionsumstellung bei Cargill US-Konzern steckt 200 Millionen Dollar ins Werk am Hafen

Krefeld · Im Beisein der Landesindustrieministerin Mona Neubaur feierten Verantwortliche mit Gästen und der Belegschaft den Abschluss langjähriger Arbeiten für die Produktionsumstellung.

Cargills neue Fabrik zur Herstellung von Stärke aus Weizen. Der Konzern investierte 200 Millionen US-Dollar am Standort Krefeld.

Cargills neue Fabrik zur Herstellung von Stärke aus Weizen. Der Konzern investierte 200 Millionen US-Dollar am Standort Krefeld.

Foto: Cargill

Im Cargill-Werk im Krefelder Hafen ticken die Uhren seit gestern offiziell anders: Mit der abgeschlossenen Umstellung der Produktion von Mais auf Weizen ist fünf Jahre nach der Ankündigung der Investition von 200 Millionen US-Dollar eine neue Ära eingeläutet. Im Beisein der Landesindustrieministerin Mona Neubaur feierten Verantwortliche mit Gästen und der Belegschaft den Abschluss langjähriger Arbeiten für die Produktionsumstellung.