Gäste in Krefeld-Uerdingen empört Café-Besitzer flucht über Denkmalschutz

Krefeld · Die Enttäuschung bei Adnan Garibovic und dessen Ehefrau sitzt tief: Die beiden betreiben das beliebte Café In in der Uerdinger Fußgängerzone und haben viel Geld investiert, um es ihren Gästen etwas gemütlicher zu machen. Doch sie haben die Rechnung ohne die Stadt gemacht.

Das Café In an der Niederstraße in Uerdingen ist ein beliebter Treffpunkt und Ort zum Verweilen und miteinander reden.

Das Café In an der Niederstraße in Uerdingen ist ein beliebter Treffpunkt und Ort zum Verweilen und miteinander reden.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)

In Krefeld können Vorschriften, die noch gar nicht existieren, etwas verhindern, das nicht nur gut gemeint ist, sondern für einen Ort auch ein Gewinn wäre. So geschehen in Uerdingen an der Niederstraße. Dort sorgt das Café In für Belebung und Atmosphäre in einem historischen Ortskern, der es seit Jahren und Jahrzehnten schwer hat. Leerstände und in die Jahre gekommene Bausubstanz zeugen von den Problemen, die in so manch einer deutschen Fußgängerzone zu sehen sind.