1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Bürgerschützen in Fischeln laden zum Königsvogelschießen

Bürger-Schützen-Gesellschaft : Wettschießen um Fischelner Königswürde

Die Fischelner Bürger-Schützen haben keine Nachwuchssorgen. Gleich mehrere Kandidaten bewerben sich beim Königsvogelschießen am kommenden Samstag um den Schützenthron. Ein spannendes Duell wird erwartet.

Das Königsvogelschießen der Fischelner Bürger-Schützen-Gesellschaft wird mit großer Spannung erwartet. In gut informierten Schützenkreisen wird gemunkelt, dass in diesem Jahr mehrere ernsthafte Kandidaten um die Königswürde in Konkurrenz stehen. Der Vogel fällt am kommenden Samstag, 25. August, aller Voraussicht nach etwa gegen 18.30 Uhr.

Mit den Feierlichkeiten zum Königsvogelschießen von Freitag, 24. August, bis Sonntag, 26. August, auf dem Marienplatz steht der Bürger-Schützen-Gesellschaft 1451 der diesjährige Höhepunkt bevor. Die Veranstaltung ist traditionell mit der Prumetaatkirmes verbunden.

Am Freitag, 24. August, treten die aktiven Schützen um 18.30 Uhr an und begeben sich nach einem kurzen Festumzug in das Schützenzelt. Beim Königsball ab 19 Uhr wird das amtierende Königliche Haus der Jahre 2016 und 2017 verabschiedet. Dann endet die Amtszeit des Schützenkönigs Klaus Weichert und seiner Minister Klaus Heß und Ralf Gemein. Sie blicken auf eine tolle Regentschaft zurück, deren Höhepunkt das Schützen- und Heimatfest im vorigen Sommer gewesen ist.

  • Fotos : Neusser Schützenfest: Das Königsvogelschießen 2017
  • Fotos : Neusser Schützenfest: Das Königsvogelschießen 2019
  • Schützenfest 2017 in Neuss : Diese vier Kandidaten wollen neuer Schützenkönig werden

Das Königsvogelschießen beginnt am Samstag, 25. August, um 16 Uhr nach dem Gottesdienst in der Markuskirche und einem kurzen Festumzug zum Marienplatz. Den ersten Schuss gibt der scheidende Schützenkönig Klaus Weichert ab. Danach sind die Ehrengäste an der Reihe bevor alle aktiven Schützen zum Schießstand kommen. Um 18.30 Uhr wird der Königsschuss erwartet. Um den Wettkampf aus bester Perspektive verfolgen zu können, bietet sich ein Standort auf der beliebten Zuschauerterrasse vor dem Festzelt an. „Die Terrasse wurde nochmals vergrößert und bietet einen idealen Blick auf den Schießstand“, sagt Michael Blum von den Bürger-Schützen.

Um 19.30 Uhr folgt der Krönungsball. Dort präsentiert sich das neue Königliche Haus erstmals der Öffentlichkeit. Sowohl für den Königs- als auch für den Krönungsball gibt es an der Abendkasse noch Einlasskarten. Die Preise betragen jeweils 5 Euro, für fördernde Mitglieder ist der Eintritt kostenlos. Die Tanz- und Partyband „Teamwork“, sorgt an beiden Abenden für die musikalische Unterhaltung.

Am Sonntag findet der musikalische Frühschoppen ab 11 Uhr im Festzelt statt. Es spielt die J.B. Fun Band. Zeitgleich ermitteln die Jugendlichen ihren Jungschützenkönig. „Dieser Jugend-Wettbewerb ist mittlerweile fester Bestandteil unseres Königsvogelschießens und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Das lässt sich an der hohen Teilnehmerzahl ablesen“, sagt Blum. Daher freuen sich die Veranstalter und vor allem die Jugendlichen über regen Besuch auf dem Marienplatz.

Die Bauarbeiten am Bunker und die Schützen-Feierlichkeiten kommen sich am Wochenende des Königsvogelschießens nicht in die Quere. „Marienhof“-Bauherr Hendrik Hambloch berichtet, dass die Arbeiten mit Hochdruck vorangetrieben wurden, um sicher zu stellen, dass der Bagger am gestrigen Freitag, rechtzeitig vor dem Aufbau des Zeltes, vom Dach gehoben werden konnte. Gearbeitet wird nun vorerst auf der Rückseite des Gebäudes Richtung Spielplatz, so dass Kirmes und Schützenfest unbeeinträchtigt bleiben.