1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Buchvorstellung „Mies im Westen“ in der Bauhaus-Villa​

Kultur in Krefeld : Buchvorstellung „Mies im Westen“ in der Bauhaus-Villa

Die Kunstmuseen Krefeld laden für kommenden Donnerstag, 18. August, ab 19.30 Uhr ins Museum Haus Lange ein. Der Eintritt ist kostenfrei.

(jon) Die Kunstmuseen Krefeld stellen am kommenden Donnerstag, 18. August, ab 19.30 Uhr im Museum Haus Lange das Buch „Mies im Westen. Ludwig Mies van der Rohe – Projekte und Spuren im Rheinland“ vor. In der Bauhaus-Villa an der Wilhelmshofallee in der Seidenstadt sind dann die beiden Herausgeber Norbert Hanenberg, Professor für Entwerfen und Konstruieren an der Technischen Hochschule Mittelhessen, und Daniel Lohmann, Professor für Baugeschichte und Denkmalpflege an der Technischen Hochschule Köln, zu Gast. Der Eintritt ist kostenfrei.

Ludwig Mies van der Rohe, 1886 in Aachen geboren und 1969 in Chicago gestorben, war der letzte Leiter des Bauhauses in Dessau und Berlin. Er gilt als einer der international einflussreichsten Architekten des 20. Jahrhunderts. Nach seinen Plänen wurden unter anderem auch die beiden Häuser Lange und Esters gebaut – heute Teil der Kunstmuseen Krefeld. Sein beruflicher Werdegang begann einst als Handwerkslehrling im Rheinland. Abseits seiner berühmtesten Bauten, vom Barcelona-Pavillon bis zum Seagram-Building in New York und zur neuen Nationalgalerie in Berlin, hinterließ Mies van der Rohe im Rheinland zahlreiche Spuren, einige wesentliche in Krefeld.

  • Feldmarschall Montgomery 1957 zu Besuch bei
    Krefeld war Stützpunkt der Royal Navy : Als die Royals im Rheinhafen feierten
  • Gefangene deutsche Soldaten und Fremdarbeiter werden
    Neues Buch über Kamp-Lintfort : Kriegskinder erzählen ihre Geschichte
  • Auch Schloss Morsbroich soll nachts dunkel
    Licht aus in Leverkusen : Stadt schaltet nachts Beleuchtung ihrer Sehenswürdigkeiten aus

In „Mies im Westen“ werden die persönlichen Verbindungen untersucht, die Mies lebenslang zu seiner Heimat aufrechterhielt. Projekte aus seinen Anfangsjahren werden ebenso vorgestellt wie bislang weniger bekannte Projekte, die er später von Berlin und Amerika aus für das Rheinland plante. Basierend auf einem mehrjährigen Forschungs-, Lehr- und Ausstellungsprojekt werden in dieser reich bebilderten Publikation zahlreiche neue Quellen und Erkenntnisse über Mies van der Rohe präsentiert.