Krefeld: Baustelle Düsseldorfer Straße: Staus durch Umleitungen

Erhebliche Einwirkungen auf den Verkehr : Baustelle Düsseldorfer Straße: Staus durch Umleitungen

Seit dem 8. Juli wird an der Kreuzung Düsseldorfer Straße / Floßstraße umgebaut. Das hat erhebliche Auswirkungen auf den Straßenverkehr.

Die Baustelle an der Kreuzung Düsseldorfer Straße / Floßstraße hat erhebliche Auswirkungen auf den Verkehr über Krefeld hinaus. Durch die Einrichtung einer Baustellenumfahrung über die B288 und die damit verbundene Einrichtung einer beampelten Abbiegemöglichkeit von der Linner Straße auf die Berliner Straße in Richtung Floßstraße / Rheinbrücke und Duisburg verkürzen sich auf der B288 die Grünzeiten für die Durchfahrtsrichtung auf dieser Bundesstraße. Das führt zu erheblichen Rückstaus bis Krefeld-Bockum im Westen und Duisburg-Mündelheim im Osten. Die Verkehrsbeeinträchtigungen werden mindestens bis Jahresende bestehen bleiben und können sich mit fortschreitender Bautätigkeit durchaus noch verschärfen.  Eine großräumige Umfahrung der Baustelle ist zwar über die A40 zwischen Duisburg und Moers und die A44 zwischen Meerbusch und Düsseldorf möglich, aber auch diese Autobahnen sind hochbelastet.

Im Baustellenbereich wird seit Montag, 8. Juli, auf dem Teilstück der Düsseldorfer Straße zwischen Rheinbrücke und Floßstraße gearbeitet. Betroffen ist nur der Verkehr von Nord nach Süd, das heißt von Uerdingen in Richtung Hafen und Gellep. Dieser Verkehr fährt vorerst von der Mündelheimer Straße auf die Linner Straße und biegt dann nach Osten (links) auf die Berliner Straße in Richtung Rheinbrücke und Duisburg ab. Diese Verkehrsbeziehung ist entsprechend signalisiert. Der Verkehr bleibt allerdings nur sehr kurz auf der Berliner Straße und biegt dann vor der Rheinbrücke nach Süden (rechts) in die Floßstraße ab, über die dann die Düsseldorfer Straße erreicht wird und damit die Möglichkeit, zum Hafen oder nach Gellep weiterzufahren.

Mehr von RP ONLINE