Krefelder Beamte in gemeinsamer Ermittlergruppe Bande schleust chinesische Prostituierte ein

Krefeld · Den Beschuldigten wird vorgeworfen, aus Spanien heraus den Transport von Prostituierten in Bordelle oder sonstige Prostitutionsstätten in verschiedene europäische Länder organisiert zu haben.

 Ermittler der Bundespolizei und des Polizeipräsidiums Krefeld sind möglichen Scheusern auf der Spur, die chinesische Frauen in Bordelle bringen.

Ermittler der Bundespolizei und des Polizeipräsidiums Krefeld sind möglichen Scheusern auf der Spur, die chinesische Frauen in Bordelle bringen.

Foto: dpa/Bernd Thissen

Beamte des Polizeipräsidiums Krefeld gehören mit Kollegen der Bundespolizei zu einer speziellen Ermittlungsgruppe, die im Auftrag der Staatsanwaltschaft Düsseldorf gegen organisierte Kriminalität vorgeht. Im Fokus ist eine Gruppe von mehr als zehn Beschuldigten, die unter anderem im Verdacht stehen, gewerbs- und bandenmäßig Ausländer einzuschleusen. Ihnen werde in unterschiedlichem Umfang vorgeworfen, aus Spanien heraus den Transport von chinesischen Prostituierten in Bordelle, Bordellwohnungen oder sonstige Prostitutionsstätten in verschiedene europäische Länder organisiert beziehungsweise durchgeführt zu haben, berichtete die Bundespolizei am gestrigen Mittwoch.