Krefeld: Baby und Erwachsener bei Auffahrunfall in Krefeld verletzt

Rettungswagen Vorfahrt gewährt : Baby und Erwachsener bei Auffahrunfall in Krefeld verletzt

Ein Säugling und ein 27-jähriger Mann sind bei einem Auffahrunfall an einer Kreuzung in Krefeld verletzt worden. Ein voraus fahrendes Auto hatte einen Rettungswagen passieren lassen. Wie schwer das zwei Monate alte Kind verletzt ist, ist noch unklar.

Sie hatten am Montagabend in einem Auto gesessen, das an der Kreuzung Charlottering/Werner-Voß-Straße auf einen vorausfahrenden Wagen auffuhr, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die 37-jährige Fahrerin des vorausfahrenden Autos hatte demnach an einer grünen Ampel angehalten, um einem Rettungswagen das Abbiegen zu ermöglichen. Der nachfolgende 55-jährige Fahrer bemerkte dies nicht und fuhr der 37-Jährigen auf.

Das zwei Monate alte Baby wurde in einem Krankenhaus aufgenommen, der 27-Jährige wurde nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen. Wie schwer der Säugling verletzt wurde, ob er in einer Babyschale gesichert war und ob einer der Männer der Vater des Babys ist, war am Morgen nicht bekannt.

Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Für die Dauer der Unfallaufnahme sowie das Abschleppen blieben Teile der Kreuzung bis gegen 21.10 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde währenddessen durch Polizeibeamte abgeleitet.

(siev/dpa)
Mehr von RP ONLINE