1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Auszeichnung für Rebecca Schwarz von "Hilfe für Afrika"

Krefelder Entwicklungshilfe : Hilfe für Afrika: Auszeichnung für Rebecca Schwarz

Die Traarer Entwicklungshelferin erhielt jetzt für ihr unermüdliches Engagement das Verdienstkreuz am Bande.

Sie kümmert sich um die Ärmsten in Kenia, hilft dort, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird, gründete dazu vor 14 Jahren den Verein „Badilika“, was in der afrikanischen Sprache Kiswaheli „Veränderung“ heißt. Nun ist Rebecca Schwarz für ihr Engagement mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland geehrt worden.

Oberbürgermeister Frank Meyer überreichte der 55-Jährigen die hohe Auszeichnung. „Rebecca Schwarz geht es darum, die Lebensverhältnisse von Menschen in ihrem Herkunftsland zum Besseren hin zu verändern. Sie setzt ihre persönlichen Kontakte und Kenntnisse uneigennützig ein und hält ständigen Kontakt zu ihren Projekten und zu den Menschen vor Ort. Sie hilft auch tatkräftig mit und geht auf Augenhöhe mit den Menschen um“, betonte der Oberbürgermeister.

1965 in Kenia geboren, ließ die Traarer Dozentin den Kontakt zu ihrer Heimat nie abreißen. Regelmäßig ist sie vor Ort.  Dabei braucht sie immer ein paar Tage, um anzukommen. „Ich bin dann noch zu deutsch. Ich rede zu schnell, denke zu schnell und laufe zu schnell. Doch irgendwann merke ich, dass mir keiner mehr folgen kann, und nehme Tempo raus. Und dann wird alles gut“, sagte Schwarz 2016 im Gespräch mit unserer Zeitung.

Die studierte Diplompädagogin  arbeitet seit 1995 als Trainerin, Prüferin und Dozentin für Bildung und Berufsqualifizierung. Ihr Verein  unterstützt zum Beispiel den Madaraka Education Centre. Aus einer ehemals kleinen Hütte mit Platz für 25 Kinder ist eine Grundschule mit zwei Stockwerken, sechs Klassen und drei Kindergartengruppen geworden. Aktuell erhalten dort 120 Kinder Schulbildung und damit eine Perspektive für die Zukunft.

Mehr Infos gibt es unter www.badilika.org