1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Arbeiter bei Solenis atmet gefährliche Dämpfe ein

Unfall bei Solenis : Arbeiter in Krefeld atmet gefährliche Dämpfe ein

Bei einem Arbeitsunfall ist ein Mitarbeiter der Firma Solenis an der Alten Untergath am Dienstag schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die Ursache für den Austritt der Natriumdisulfitlösung ist noch unklar.

Bei einem Arbeitsunfall ist ein Mitarbeiter der Firma Solenis an der Alten Untergath am Dienstag schwer verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert worden. Gegen 12.20 Uhr sei die Leitstelle der Feuerwehr Krefeld über einen medizinischen Notfall nach einem Produktaustritt in einem Industriepark informiert worden. Dabei sei ein Mitarbeiter bei Arbeiten kurzzeitig mit Natriumdisulfitlösung in Kontakt gekommen, teilte eine Unternehmenssprecherin mit. Der Rohstoff Natriumdisulfit werde von Solenis für die Herstellung von Flockungshilfsmitteln eingesetzt, die in der Wasser- und Papierbehandlung zum Einsatz kämen. Aufgrund der Alarmmeldung sei der Löschzug der Feuer- und Rettungswache 1 sowie der Rettungsdienst alarmiert und zur Einsatzstelle entsandt worden. Aus einer noch nicht geklärten Ursache sei es zu einem kurzeitigen Produktaustritt in einem Produktionsgebäude gekommen. Bei diesem Austritt seien Dämpfe freigesetzt worden, durch die ein Mitarbeiter ein Inhalationstrauma erlitten habe, erklärte die Polizei. Kollegen hätten den betroffenen Mitarbeiter in einen angrenzenden Bereich gebracht, wo er durch Kräfte der Betriebsfeuerwehr erstversorgt worden sei.

Nach der medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst sei der schwerverletzte Mitarbeiter anschließend in ein Krefelder Krankenhaus transportiert. Aufgrund des begrenzten Schadensortes habe zu keiner Zeit eine Gefährdung für die Bevölkerung bestanden.  Die zuständigen Behörden seien über den Arbeitsunfall informiert.

(sti)