Krefeld: Antonia Storm und Amme Schülke für Olympisches Jugendcamp Tokio 2020 ausgewählt

Auszeichnung : Eiskunstläuferinnen für Olympisches Jugendcamp Tokio 2020 ausgewählt

Die beiden Eiskunstläuferinnen des Eissport-Vereins Krefeld wussten bei ihrer Bewerbung unter anderem mit ihrer langjährigen Vereinszugehörigkeit sowie mit ihren zahlreichen sportlichen Erfolge auf Landes- und Bundesebene zu überzeugen.

(oli) Tolle Auszeichnung für die beiden Nachwuchs-Eiskunstläuferinnen Antonia Storm und Emma Schülke vom Eissport-Verein Krefeld: Die beiden wurden jetzt für die Teilnahme am Olympischen Jugendcamp Tokio 2020 ausgewählt. Unter dem Motto des Jugendcamps „Be United“ und  „Sei dabei und erlebe hautnah die olympischen Spiele 2020 in Tokio“ hatten das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW und die Sportjugend im Landessportbund NRW junge engagierte Menschen im Alter von 17 bis 26 Jahre aufgefordert, sich für die Teilnahme am olympischen Jugendcamp 2020 zu bewerben. Die olympische Idee und das verbindende gemeinsam von jungen Menschen aus Deutschland und Japan steht dabei als Idee für die inhaltliche Ausgestaltung des Jugendcamps, welches aus Mitteln des Kinder- und Jugendförderplans des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert wird.

Mehr von RP ONLINE