Krefeld: Anmeldung zum Kulturlauf Crossover Burg Linn ab sofort möglich

Zweite Auflage des Krefelder Kulturlaufs : Sport trifft Kultur auf Burg Linn

Der Krefelder Kulturlauf „Crossover Burg Linn“ geht am 19. Mai in die zweite Runde.

Was eigentlich als eine lockere Idee von Jens Sattler, dem Geschäftsführer des Stadtsportbund Krefeld, in die Runde geworfen wurde, hat im vergangenen Jahr nicht nur eine erfolgreiche Premiere gefeiert, sondern mit 3000 Besuchen auch zahlreichen Zuspruch bekommen. Und so wundert es auch nicht, dass für den 19. Mai das Disziplin-überschreitende Festival „Crossover Burg Linn - Sport trifft Kultur“ eine Fortsetzung findet.

„Das Interesse ist geweckt worden, denn das Format hat im vergangenen Jahr viele angelockt und angesprochen“, sagt Sattler, der von einem Fest für die ganze Familie spricht und zusammen mit Museumsleiter Jennifer Morscheiser wieder federführend ist. Von 10 Uhr an bis 18 Uhr geht es rund um Burg Linn sowohl innen als auch außen darum, über den Tellerrand zum jeweiligen anderen Bereich zu schauen. Egal ob sportlich, historisch, musikalisch oder künstlerisch, die Veranstaltung bietet wieder eine Vielfalt zum Ausprobieren und Mitmachen. „Im sportlichen Zentrum stehen dabei die Läufe des 2. Krefelder Kulturlaufes über 50 km, 25 km , 10 km oder 5 km“, sagt Sattler. Seien es die Parcourssportler der Gruppe Cerow, die im Innenhof der Burg mit Akrobatik, Salto und Flic-Flac beeindrucken, das vom Linner SV organisierte Fußball-Bambini-Turnier oder die Darbietung der Juduka des TuS Gellep, den Vereinen bietet sich zusätzlich eine Plattform zur Mitgliedergewinnung. Neu dabei sind die Footballer der Krefeld Ravens und die Baseballer der Krefeld Crows, die ihre Sportarten näher bringen wollen. Dass sich E-Sport einer wachsenen Beliebtheit erfreut, ist auch den Veranstaltern nicht entgangen. „Mit TaKeTV haben wir Kenner der Szene dabei, die den Eltern aus pädagogischer Sicht erklären, wie man bei den Kindern mit dem Thema vernünftig umgehen kann“, erklärt Sattler.

Der Schulterschluss zur Kultur ist schnell gefunden. „Wir erwarten bereits einen Tag zuvor 100 Römer, die ihr Lager im Schatten der Burg aufschlagen und die einstige römische Kaiserzeit wieder aufleben lassen. Die können sich ja dann mal mit den Footballern duellieren“, sagt Morscheiser. In eine andere Zeit und Welt geht es bei NS-Dokumentationsstelle der Villa Meerländer unter dem Schlagwort „Was ist heldenhaft? Angebote für großen und“ kleine Helden“.

Auch musikalisch hat das Crossover Burg Linn einiges zu bieten. Die Preisträger von „Jugend musiziert“, die Bigband der Musikschule Krefeld oder Mondo Mashup sind im oberen Rittersaal zu finden. „Wir stehen noch mit weiteren Künstlern in Verhandlungen“, fügt Morscheiser hinzu und gibt gleichzeitig den Hinweis, dass am 19.Mai der internationale Museumstag und damit auch der Eintritt frei ist. Der Verein der Freunde der Museen Burg Linn macht Kurzführungen im archäologischen Museum und durch aktuelle Ausstellungen. Während im unteren Rittersaal das Kresch-Theater das Stück von Don Quijote im historischen Umfeld vorführt, wird im Burghof neben einer Lichtershow auch noch ein Bühnenprogramm präsentiert. Einen inoffiziellen Start gibt es schon am 18.Mai, wo die Oedingsche Jonges als Live-Act die Burg erzittern lassen wollen.

Anmeldungen unter  www.museumburglinn.de oder www.ssb-krefeld.de.

Mehr von RP ONLINE