1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Angebote der Stadt für die Sommerferien

Sommerferien in Krefeld : Ferienprogramm mit spannenden Events

Ab sofort können Eltern ihre Kinder für das Ferienprogramm der Stadt Krefeld während der Sommerferien anmelden. Die ganztägige Freizeitgestaltung für Kinder bietet sportliche, spielerische und kreative Angebote.

(jeku) Für die kommenden Sommerferien, die in Nordrhein-Westfalen am 27. Juni beginnen, hat der städtische Fachbereich Jugendhilfe und Beschäftigungsförderung in Kooperation mit den Krefelder Jugendeinrichtungen ein Ferienprogramm unter dem Motto „Ferien – Jetzt erst recht!“ entwickelt. Die Angebote richten sich in der Regel an Kinder von sechs bis zwölf Jahren. In der ersten und zweiten Ferienwoche lädt zudem die „Crefeldia Ferienstadt“ im Freizeitzentrum Süd alle Neun- bis 14-Jährigen ein, ein Teil der selbst gestalteten Stadt zu werden.

Die Krefelder Ferien sind ein verlässliches Gruppenangebot. Sie umfassen eine ganztägige Freizeitgestaltung für Kinder mit sportlichen, spielerischen und kreativen Angeboten und vielen Möglichkeiten, um eigene Ideen zur Gestaltung der Ferien zu entwickeln. Die Verpflegung der Kinder ist inklusive. Anmeldungen sind möglich ab sofort.

Die Crefeldia-Ferienstadt wird in der ersten Ferienwoche von Montag, 27. Juni, bis Freitag, 1. Juli, am Gelände des Freizeitzentrums Süd durchgeführt, aber auch die Offene Tür Herbertzstraße, das Jugendzentrum Stahlnetz sowie die Spielaktion Mobifant wirken bei der Aktion mit. Die Kinder werden zu Bürgern ihrer selbstgestalteten Stadt, und sie erwarten vielfältige Aktionen. Zudem geht es in der Jugendeinrichtung am Wasserturm um „Unsere Erde“, und beim Mitmachbauernhof Mallewupp dreht sich alles um „Ein Sommer – Natur und Tiere mit allen Sinnen erleben“.

  • Im Sommer 2022 gibt es wieder
    Jugendferienwerk Grevenbroich : Noch Restplätze für Ausflüge und Freizeiten
  • Die Krefelder Promenade führt zwischen den
    Bürger zeigen viele Probleme in Oppum auf : Gesamtschule weiter ohne Zaun
  • Martin Sorg vom Entomologischen Verein erläutert
    Haushaltsausschuss im Bundestag beschließt Machbarkeitsstudie : Bund stützt Stadtbad und Entomologen

Auch in der zweiten Ferienwoche von Montag, 4. Juli, bis Freitag, 8. Juli, findet das Ferienangebot im Jugendzentrum am Wasserturm statt. Außerdem kann im Jugendzentrum Fischeln die „Entdeckungsreise Sommer 2022“ gestartet werden. Hier werden Fischeln, Krefeld und Umgebung von den Teilnehmern in den Blick genommen.

In der dritten Sommerferienwoche von Montag, 11. Juli, bis Freitag, 15. Juli, geht es im Jugend- und Stadteilhaus Schicksbaum unter dem Thema „Natu(ü)rliche Ferien“ um die heimische Tier- und Pflanzenwelt. Im Café Oje wird der „Sommerzirkus“ gestaltet, im Jugendzentrum Fischeln die „Entdeckungsreise Sommer 2022“ weitergeführt, und im Jugendzentrum K³ Erlöserkirche heißt es „Manege frei für unseren Zirkus“.

Die vierte Ferienwoche von Montag, 18. Juli, bis Freitag, 22. Juli, können die Kinder in der „Kreativwerkstatt in der Villa K“ verbringen. Außerdem gibt es „Krefelder Ferien im Jugendzentrum Funzel“. Die Woche bei Mobifant im Jugendzentrum St. Norbertus steht in dieser Woche unter dem Thema „Ein Kunstwerk entsteht“, und im Casablanca heißt das Motto zur gleichen Zeit „Tiere aus aller Welt“.

In der fünften Ferienwoche von Montag, 25. Juli, bis Freitag, 29. Juli, ist „Bewegung, Spaß und Action in der Villa K“ angesagt. Die Offene Tür Herbertzstraße beschäftigt sich mit dem „Zahn der Zeit“, und zudem gibt es wieder „Krefelder Ferien im Jugendzentrum Funzel“. Die Ferien im K³ City stehen unter dem Thema „Unsere Welt ist bunt“.

„Tierisch gute Ferien im Canappee“ sind ein Angebot in der sechsten Ferienwoche von Montag, 1. August, bis Freitag, 5. August, das von einem Hund begleitet wird. Im JoJo in Uerdingen heißt es für die Kinder „Werde zum Gärtner“ und das Thema „Unsere Welt ist bunt“ wird im K³ City weitergeführt. Die Spielaktion Mobifant wird vom Jugendzentrum St. Norbertus aus mit „Zirkus Povorello on Tour“ gehen. Hier können Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren mitmachen, die ein verkehrstüchtiges Fahrrad, einen Fahrradhelm und ein Zeugnis zur Fahrradprüfung mitbringen. Es wird zunächst geprobt und trainiert und dann zieht der Wanderzirkus mit dem Rad durch verschiedene Stadtteile, um das Gekonnte zu präsentieren.