Baustelle in Meerbusch-Osterath Ab 8. Mai fallen Zugverbindungen ab Krefeld Hauptbahnhof weg

Krefeld · Bis zum 16. Juli können Bahnreisende wegen einer Baustelle in Meerbusch ab Krefeld ersatzweise Busse nutzen, um nach Düsseldorf oder Neuss zu kommen.

 Der Hauptbahnhof in Krefeld.

Der Hauptbahnhof in Krefeld.

Foto: Samla Fotoagentur/samla.de

Im benachbarten Meerbusch-Osterath baut die Deutsche Bahn an einem unterirdischen Kreisverkehr mit Rampen, der die beiden beschrankten Bahnübergänge entbehrlich machen soll. Das hat Auswirkungen für die Reisenden und Linien aus oder über den Hauptbahnhof Krefeld. Ab Mittwoch, 8. Mai, um 20.30 Uhr errichtet die Deutsche Bahn (DB) die neue Eisenbahnbrücke über dem künftigen Kreisverkehr. Um unter anderem Rammarbeiten in den Untergrund durchführen zu können, muss daher die Bahnstrecke durchgehend bis zum 16. Juli gesperrt werden.

Die Züge der RE 7 (National Express) fallen zwischen Krefeld Hauptbahnhof und Köln Hauptbahnhof aus. Zwischen Krefeld und Neuss fahren Busse. Die RE 10 (Rhein-Ruhr-Bahn) fällt zwischen Krefeld Hauptbahnhof und Düsseldorf Hauptbahnhof aus. Zwischen Krefeld und Düsseldorf verkehren Busse mit Halt in Krefeld-Oppum und Meerbusch-Osterath. Der Halt in Düsseldorf-Bilk wird von diesen Bussen nicht angefahren. Auch die RB 37 (TRI Train Rental) wird durch Busse zwischen Krefeld Hauptbahnhof und Neuss Hauptbahnhof ersetzt.

Die Fahrplanänderungen seien auch in den Online-Auskunftssystemen der Deutschen Bahn enthalten und würden über Aushänge an den Bahnsteigen bekannt gegeben. Außerdem seien sie unter zuginfo.nrw abrufbar, informierte ein Bahnsprecher.

Nach Fertigstellung der Arbeiten der Deutschen Bahn in Osterath wird Straßen.NRW bis voraussichtlich 2029 das Trogbauwerk sowie die zugehörigen Rampen für den Straßenverkehr errichten. Die aktuelle Sperrung nutzen die Bauexperten der DB auch, um den Bahnsteig 1 in der Bahnstation Meerbusch-Osterath zu modernisieren und für einen stufenfreien Ein- und Ausstieg auf 76 Zentimeter zu erhöhen. Darüber hinaus erneuern sie auch die Bahnsteigbeleuchtung. Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte sei Baulärm (auch nachts und am Wochenende) nicht zu vermeiden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort