1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: 60 Azubis mit Zukunftsperspektive bei Herbrand

Einstieg ins Berufsleben im Krefelder Autohaus : 60 Azubis mit Zukunftsperspektive bei Herbrand

Zum Ausbildungsstart bei der Autohaus-Gruppe, die auch in Krefeld eine Niederlassung hat, gab es unter anderem Expertenrunden, Produktvorstellungen und diverse Workshops.

(jon) Um den Einstieg ins Berufsleben optimal zu gestalten, findet bei Herbrand in den ersten Ausbildungswochen jedes Jahr eine mehrtägige Einführungsveranstaltung statt. Im Fokus stehen zum einen das Kennenlernen untereinander, zum anderen verschiedene Schulungsbausteine. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation wurden die mehr als 60 neuen Azubis in diesem Jahr in zwei Gruppen aufgeteilt. Somit fand die Einführungsveranstaltung für beide Gruppen jeweils an zwei Tagen im Sportpark in Duisburg statt. „Uns ist es wichtig, die jungen Menschen zum Start ihrer Ausbildung optimal auf die Arbeitswelt vorzubereiten, sodass wir ein Konzept entwickelt haben, das es uns ermöglicht, auch in Zeiten der Pandemie und unter Einhaltung aller Hygienemaßnahmen eine Einführungsveranstaltung – wenn auch in diesem Jahr verkürzt – stattfinden zu lassen“, so Daniel Hennig, kaufmännischer Leiter der Herbrand-Gruppe.

In Workshops, die zum Teil nach kaufmännischer und technischer Ausbildung getrennt durchgeführt wurden, ging es um die Vermittlung von grundlegenden Arbeitsstrukturen und Verhaltensweisen, aber auch um aktuelle Themen rund um das Automobil und die Marken Mercedes-Benz, smart, Peugeot, Toyota, Mitsubishi sowie Hyundai. Dabei stellten Produktexperten verschiedene Fahrzeugmodelle vor Ort vor. Ein weiteres Highlight waren die Runden mit der Geschäftsführung. Durch diese Form des direkten Austauschs konnten sich die neuen Auszubildenden mit den einzelnen Unternehmensbereichen vertraut machen, aber auch erfahren, welche unterschiedlichen Werdegänge die Vorgesetzten zurückgelegt haben und welche Tätigkeiten sie im Arbeitsalltag übernehmen.