1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: 11-Jähriges Mädchen stirbt bei Unfall - Polizei stellt Vorfall nach

Elfjährige kam in Krefeld ums Leben : Polizei stellt tödlichen Lkw-Unfall nach

Die Polizei hat mit einem Gutachter den tödlichen Unfall in Krefeld rekonstruiert, bei dem am 20. Dezember ein elfjähriges Mädchen tödlich verletzt wurde. Um den Verlauf realistisch nachzustellen, werden viele Faktoren berücksichtigt.

Es ist ein beklemmendes Bild auf der Gladbacher Straße: Die Größe des Mädchens und die ihres Fahrrades werden nachgestellt, auch die Lichtverhältnisse wurden ins Auge gefasst. Der Unfall geschah morgens im Dunkeln, deshalb wurde er jetzt bei Dunkelheit am Abend nachgestellt.

Über das Ergebnis des Gutachtens verlautete nichts. "Es vergehen einige Wochen, bis das Gutachten vorliegt", erklärte eine Polizeisprecherin auf Anfrage. Nach bisherigem Kenntnisstand ist der Lkw rechts abgebogen und hat das Kind überrollt; der Fahrer hat das Mädchen wohl übersehen. Dabei hatte sich das Kind wohl völlig korrekt verhalten.

Unfall kein Einzelfall in Krefeld

Die Markierungen sind deutlich; zu vermuten ist, dass das Kind sich sicher fühlte, weil es sich in dem Verkehrsraum befand, der ihm per Markierung zugedacht war. Das ist das Tragische: Der Straßenraum signalisiert Geborgenheit in "seinem" Stück der Straße, die es leider nicht gibt. Daher betonen Verkehrserzieher immer wieder: Der einzig sichere Platz in der Nähe eines Lkw ist hinter ihm; Fahrradfahrer tun gut daran, sich nicht neben oder vor den Lkw zu begeben und darauf zu vertrauen, dass der Fahrer einen schon sieht.

Mehrere tödliche Unfälle in Krefeld - mit Kindern und Erwachsenen - zeigen, wie gefährlich diese Situation ist. Zu einem tödlichen Unfall war es im August 2017 gekommen, als ein Lkw beim Abbiegen auf die Oberbenrader Straße einen 62-jährigen Radfahrer erfasste.

Tödlich endete ein Unfall für einen 22-Jährigen, der im August 2012 an der Kreuzung Neue Ritterstraße/ Dießemer Bruch von einem abbiegenden Lkw überrollt und getötet worden. In diesem Fall hatte die Polizei ermittelt, dass der Radfahrer bei Rot deutlich vor dem Lkw stand. Im Februar 2012 wurde ein zehnjähriges Mädchen auf dem Frankenring von einem rechts abbiegenden Lkw erfasst - das Kind überlebte mit schwersten Verletzungen.

(vo)