„ResponsibleSteel Organisation“ Outokumpu erhält wichtiges Zertifikat für „grünen Stahl“

Krefeld · Der Stahlkonzern festigt damit seine führende Stellung als Hersteller von grünem Stahl. Das Zertifikat ist wichtig im internationalen Konkurrenzkampf und als Beleg Kunden gegenüber, die grünen Stahl wollen – wie die europäische Autoindustrie.

Die Outokumpu Nirosta GmbH in Krefeld erhält wie alle europäischen Standorte des Stahlkonzerns Outokumpu die Zertifizierung für nachhaltige Praktiken bei der Edelstahlerzeugung nach dem Standard der ResponsibleSteel Organisation. Outokumpu baut damit seine Stellung als weltweit führender Anbieter von nachhaltigem Edelstahl aus. „Mit dieser bedeutenden Leistung ist Outokumpu das erste Stahlunternehmen in Skandinavien, das die globalen ResponsibleSteel-Zertifizierungen für alle sieben Fertigungsstandorte in Finnland, Schweden und Deutschland erhalten hat“, erklärt das Unternehmen. Das Zertifikat ist auch ein Beitrag zur Transparenz gegenüber Stahlimporten aus Ländern, deren Produktion weniger klimaschonend ist, etwa in China. Zudem steigt die Nachfrage nach „grünem“, also CO2-frei hergestelltem Stahl.