Kommunalbetrieb Krefeld investiert 680.000 Euro Hightech zur Bewachung der Kanäle

Krefeld · Der Kommunalbetrieb Krefeld hat zwei Fahrzeuge in Dienst genommen, mit denen das 750 Kilometer lange Kanalnetz unter Krefeld schneller und besser überwacht werden kann. Der Bau der ältesten Kanäle geht bis ins Jahr 1890 zurück.

KBK-Mitarbeiter und Kanalinspekteur Thomas Heines erläutert eines der drei Mini-Fahrzeuge, mit denen die Kanäle jetzt erkundet werden.

KBK-Mitarbeiter und Kanalinspekteur Thomas Heines erläutert eines der drei Mini-Fahrzeuge, mit denen die Kanäle jetzt erkundet werden.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)
 Die Bilder, die die neuen Inspektionsfahrzeuge liefern, sind gestochen scharf in bester HD-Qualität.

Die Bilder, die die neuen Inspektionsfahrzeuge liefern, sind gestochen scharf in bester HD-Qualität.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)
In dem umgebauten Lkw ist Computertechnik zur Steuerung der Inspektionsfahrezeuge im Kanal verbaut.

In dem umgebauten Lkw ist Computertechnik zur Steuerung der Inspektionsfahrezeuge im Kanal verbaut.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)
Stellen die neue Technik  vor (v.l.): KBK-Vorstand Andreas Horster mit den Fachleuten Thomas Heines und Peter Thelen.

Stellen die neue Technik  vor (v.l.): KBK-Vorstand Andreas Horster mit den Fachleuten Thomas Heines und Peter Thelen.

Foto: Lammertz, Thomas (lamm)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort