1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefeld: Königshof: Südschule gewinnt den Evonik-Adler-Cup 2017

Krefeld : Königshof: Südschule gewinnt den Evonik-Adler-Cup 2017

Alle Teilnehmer an dem Mini-Handballturnier für Grundschulen erhielten Mannschaftsurkunden und Schulpreise.

Eltern, Großeltern und Klassenkameraden auf den Rängen - und rund 200 aufgeregte Drittklässler konnten den Anpfiff des Evonik-Adler-Cups in der Sporthalle Königshof kaum abwarten. Zum neunten Mal veranstalteten Evonik und DJK Adler Königshof das Mini-Handballturnier für Grundschulen. Moderator Hubertus Grunow und die vielen Helfer des Sportvereins DJK fungierten beim Cup unter anderem als Schiedsrichter und brachten den Kindern im Sportunterricht das Handballspielen näher. Dafür dankte ihnen Evonik-Standortleiterin Kerstin Oberhaus, bevor das Turnier mit spannenden Spielen und tollen Toren - allein im Endspiel fielen 22. Mit 12:10 siegte das Team III der Südschule gegen das Team I der Grundschule Königshof. "Ein hochklassiges Endspiel", schwärmte Dieter Hofmann, Vorsitzender des Stadtsportbunds.

Den 3. Platz sicherte sich das Team III der Grundschule am Stadtpark Fischeln/Wimmersweg, und auf Rang vier landete die Mannschaft II der Grundschule Königshof. Der Einsatz der Drittklässler lohnte sich: Kerstin Oberhaus verteilte bei der Siegerehrung gemeinsam mit Bürgermeisterin Gisela Klaer und DJK-Vorsitzendem Hans Krüppel jede Menge Preise. Die Teilnehmer konnten sich über Mannschaftsurkunden und Schulpreise bis zu 250 Euro freuen. Das Gewinnerteam erhielt als zusätzlichen Sonderpreis noch die Teilnahme am Projekt "Künstlerwerkstatt" von Kreta, der Kreativ-Etage im Trägerwerk für kirchliche Jugendarbeit der Region Krefeld im Bistum Aachen.

  • Die Jury im Einsatz (von links):
    Kitas : Die Gewinner der Evonik Kinderuni
  • Nach dem 0:3-Rückstand im Spiel gegen
    Krefeld Pinguine : Trainer Clark Donatelli sauer auf die Mannschaft
  • Das Motto lautet „Wenn dein Zimmer
    Virtueller Sport in Radevormwald : Volksbank lädt zum FIFA-21-Online Turnier ein

"Beim Evonik-Adler-Cup stehen der Spaß am Sport und das Gemeinschaftserlebnis im Vordergrund", sagte Kerstin Oberhaus. "Dazu trägt auch das Rotationsprinzip bei. Es stellt sicher, dass jedes Kind zum Einsatz kommt. "Das Turnier hat sich inzwischen zu einem 'Highlight' unseres Schullebens entwickelt, dem die gesamte Schulgemeinschaft teilnimmt - sei es als Zuschauer oder aktiv als Spieler in der Mannschaft", so Wolfgang Lueg, Rektor der Grundschule Königshof.

Entstanden ist das Turnier im Rahmen des 100-jährigen Evonik-Standortjubiläums im Jahr 2007. Damals hat Evonik bewährten Sponsoringpartnern zusätzliche Projekte finanziert. Der Sportverein DJK Adler Königshof hat damit das Mini-Handballturnier ins Leben gerufen.

(RP)