1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld

Krefelder Udo Giermanns im Interview: Kita-Leiter - der einzige Mann im Frauenberuf

Krefelder Udo Giermanns im Interview : Kita-Leiter - der einzige Mann im Frauenberuf

Udo Giermanns ist ein Exot – auch wenn er das nicht sein will. Der 42-Jährige leitet als einziger Mann eine städtische Kita in Krefeld. Im Haus an der Niederbruchstraße werden 66 Kinder aus zehn Nationen betreut. Im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt er, warum mehr Männer Erzieher werden sollten und wie es ihm gelingt, den Alltag mit zehn Mitarbeiterinnen zu bewältigen.

Udo Giermanns ist ein Exot — auch wenn er das nicht sein will. Der 42-Jährige leitet als einziger Mann eine städtische Kita in Krefeld. Im Haus an der Niederbruchstraße werden 66 Kinder aus zehn Nationen betreut. Im Gespräch mit unserer Redaktion erklärt er, warum mehr Männer Erzieher werden sollten und wie es ihm gelingt, den Alltag mit zehn Mitarbeiterinnen zu bewältigen.

Herr Giermanns, bei der Stadt Krefeld traut man Männern die Leitung einer Kita offenbar nicht zu.

Giermanns Das müssen Sie mir erklären.

Auf der Internetseite krefeld.de werden Sie als Frau Udo Giermanns aufgeführt.

Giermanns Oh, das wusste ich nicht. Ich bin eben der einzige Kita-Leiter bei der Stadt. Da kann der ein oder anderen Kollegin ein Fehler passieren. Schließlich arbeiten in unserem Beruf überwiegend Frauen.

"Überwiegend" ist wohl stark untertrieben. Bundesweit liegt der Anteil männlicher Erzieher bei nur drei Prozent. Der Prozentsatz der Männer, die eine Kita leiten, ist sogar noch niedriger. Glückwunsch, Sie sind ein Exot.

  • Überblick : Kita-Beiträge in der Region
  • Städteranking 2012: So hat Krefeld abgeschnitten
  • Fotos : Thema Kinderbetreuung - Das sagen die Landtagskandidaten

Giermanns Ich fühle mich aber nicht als solches. Ich möchte keine besondere Rolle einnehmen. Vielmehr ist es mir wichtig, Männern Mut zu machen, den Beruf des Erziehers zu erlernen.

Warum haben Sie sich für den Beruf des Erziehers entschieden?

Giermanns Ich wollte erst einen Bürojob übernehmen, habe aber rasch gemerkt, dass das nichts für mich ist. Anschließend habe ich ein Praktikum im Kindergarten gemacht. Das hat mir so viel Freude bereitet, dass ich 1992 die Ausbildung zum Erzieher begonnen habe.

Wie sieht Ihr Tag in der Kita aus?

Giermanns Er ist spannend, jeden Tag anders, kunterbunt und laut. Wenn die Kinder dann abends zufrieden nach Hause gehen, haben wir einen guten Tag gehabt.

Warum ist es so wichtig, dass Männer Erzieher werden?

Giermanns Die Kinder sollen sehen, dass sowohl Frauen als auch Männer gleichgestellte Mitglieder einer ganzheitlichen Erziehung sind, beide sind wichtig. Wir Männer können die gleichen Aufgaben erfüllen wie Frauen. Entscheidend sind die Fähigkeiten der Menschen - unabhängig davon, ob Frau oder Mann.

Was machen Männer anders als Erzieherinnen oder Kita-Leiterinnen?

Giermanns Das müssten meine Kolleginnen beantworten. Jedenfalls finden sie es gut, dass ein Mann im Team ist. Sie sagen mir immer wieder, wie toll ich die Zusammenarbeit neutralisieren würde.

Neutralisieren?

Giermanns Ja, ich als Mann habe eine andere Sichtweise auf Konflikte als Frauen, auch wenn es nur Banalitäten sind.

Männer sind die besseren Kita-Leiter, weil...

Giermanns Da widerspreche ich. Eine Frau kann den Job ebenso gut machen wie ein Mann und andersherum. Es liegt nicht am Geschlecht, es liegt an den Fähigkeiten des Menschen. Menschenkenntnis, Feingefühl, Konsequenz — diese Qualitäten braucht ein guter Kita-Leiter oder eine Leiterin.

Team-orientiert oder durchgreifend - wie leiten Sie die Kita?

Giermanns Definitiv Team-orientiert. Manchmal bin ich auch konsequent. Ich versuche aber, stets auf die Bedürfnisse der Mitarbeiterinnen einzugehen.

Politiker wiederholen gebetsmühlenartig, wie wichtig die frühkindliche Erziehung ist - doch die Realität, gerade was Anerkennung, Karriere- und Verdienstmöglichkeiten betrifft, schaut anders aus. Welche Anreize müssten aus der Politik kommen, um vermehrt Männer für diesen Beruf zu begeistern?

Giermanns Wir sind die erste Bildungseinrichtung für die Kinder, nicht nur der Kindergarten, wo die Kinder spielen. Gerade was das Gehalt betrifft, wägen sicherlich viele Männer ab, ob sie diesen Weg einschlagen. Da wünsche ich mir mehr finanzielle Anreize und mehr Anerkennung.

Wie reagieren die Eltern, wenn sie sehen, dass ein Mann die Kita leitet? Gibt es Vorbehalte?

Giermanns Der Reflex ist natürlich: Ein Mann? Kann der das? Die Vorbehalte verschwinden aber rasch, wenn sie unsere Kita und meine Arbeit kennenlernen.

Und ihr Umfeld, ihre Freunde und die Kinder in der Kita?

Giermanns Aus meinem Umfeld gab es nie negative Kommentare, anfangs vielleicht Skepsis. Aber das war es. Und die Kinder betrachten das als sächlich. Ob Frau oder Mann — bei denen geht es um Sympathie und Antipathie.

Was ist das Besondere an der täglichen Arbeit mit Kindern?

Giermanns Zu sehen, wie sie sich entwickeln, ist fantastisch. Auf diesem Weg bin ich Helfer und Begleiter.

Was möchte der Kita-Leiter Udo Giermanns den Kindern mit auf den Weg geben?

Giermanns Selbstständigkeit. Die Kinder sollen lernen, im Leben klar zu kommen. Und Offenheit, gleichzeitig mit beiden Beinen im Leben zu stehen.

Die Frauenquote in den Aufsichtsräten von DAX-Unternehmen ist in aller Munde - warum sollte es unbedingt eine Männerquote in Erzieher-Berufen geben?

Giermanns Die Kita-Welt soll bunter sein. Die Verschiedenartigkeit ist wichtig. Viele Männer bringen Eigenschaften mit, die der Kita nutzen können. Schließlich wachsen viele Kinder in einer Frauen-dominierten Welt auf: Alleinerziehende Mutter, in der Kita 98 Prozent Frauen und in den Grundschulen sieht es ähnlich aus. Männer tun den Kindern und Kitas gut und in der frühkindlichen Erziehung sind sie äußerst wichtig.

Für einige Männer ist es ein Traumjob, für andere womöglich eine grauenhafte Vorstellung: Wie halten Sie es aus den ganzen Tag als einziger Mann unter zehn Frauen?

Giermanns Man gewöhnt sich an alles. Ich muss nicht alles verstehen, was die Frauen meinen oder tun. Im Ernst: Ich habe mich ja bewusst für den Beruf entschieden. Und Mann und Frau kommen im Berufsalltag aufeinander zu und treffen sich auf einer Ebene, auf der es sich sehr gut arbeiten lässt. Die haben wir hier im Team gefunden.

Wann ist der Kita-Tag für Sie gelungen?

Giermanns Wenn Kinder und Eltern unser Haus mit einem Lächeln verlassen und mir "Tschüss, bis Morgen" zurufen. Dann haben wir vieles richtig gemacht.

NICOLAS BERTHOLD STELLTE DIE FRAGEN.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Udo Giermanns leitet als einziger Mann eine Kita

(nbe)